Interviews with 'Billy' Eduard A. Meier...


A Necessary Prerequisite...


Explanations by Ptaah and Billy...


Interviews mit ‹Billy› Eduard A. Meier zu den Themen Mission und Lehre der Schöpfungsenergie

Interviews with 'Billy' Eduard A. Meier on the Topics of the Mission and the Teaching of the Creation-energy

Interview Mission

Interview – The Mission

Translation by Vibka Wallder

26th March, 2021

1. Wann und wie begannen deine Kontakte mit den Ausserirdischen? (Wie lange sollen diese noch andauern?)

1. When and how did your contacts with the extra-terrestrials begin? (How long are they supposed to continue?)

Meine Kontakte mit Menschen ausserirdischer Herkunft begannen in den Vierzigerjahren, als ich noch ein Dreikäsehoch war. Meine erste Kontaktperson war ein alter Mann, dessen Name Sfath war und der den Dialekt unseres Dorfes Bülach sprach, also ein etwas breites Schweizerdeutsch.

My contacts with human beings of extraterrestrial origin began in the 1940s, when I was still a little nipper. My first contact person was an old man whose name was Sfath and who spoke the dialect of our village, Bülach, thus a somewhat broad Swiss-German.

Das Ganze begann an einem schönen, sonnigen Sommermorgen, als ich mit meinem Vater hinter unserem Haus stand, neben einem grossen Walnussbaum. Plötzlich verspürte ich einen inneren Drang, unbedingt meinen Blick auf den sogenannten Eschenmoserberg zu richten, in dessen Folge ich dort oben am azurblauen Himmel einen silbernen Blitz sah, der auf den Kirchturm zuschoss …

It all began on a beautiful, sunny summer morning, when I was standing behind our house with my father, next to a large walnut tree. Suddenly I felt an inner urge to look up to the so-called 'Mount' Eschenmoser, and as a result I saw a silver flash of lightening up there in the azure sky, which shot towards the church steeple …

Es dauerte nur einen Sekundenbruchteil, dann schoss der Silberblitz über uns hinweg und verschwand über den etwa 5 Kilometer entfernten Wald. Dabei konnte ich sehen, dass es sich um eine grosse runde, metallene Scheibe handelte. Auf eine Frage meinerseits an meinen Vater, was das denn gewesen sei, antwortete er mir, dass es sich wohl um die neueste Geheimwaffe Hitlers gehandelt habe. Ich konnte das nicht glauben, und so beobachtete ich fortan immer den Himmel, wobei ich dann jeweils nachts ‹fahrende Sterne› am Himmel sah, die hoch am Firmament dahinzogen, und wobei es sich nicht um Flugzeuge handelte.

It only took a fraction of a second, then the silver lightening shot past us above our heads and disappeared above the forest, about 5 kilometres away. Thereby I could see that it was a large round metal disc. When I asked my father what it was, he replied that it was probably Hitler’s newest secret weapon. I could not believe it, and so from then on I always watched the sky, whereby I saw ‘moving stars’ in the night sky, moving high in the firmament, and they were not airplanes.

Eines Tages empfand ich Impulse in mir, und irgendwie hörte ich eine Stimme, die sich fortan mit mir unterhielt, bis sie mich eines Tages aufforderte, in den sogenannten Langenzinggen im Höragenwald zu gehen und dort auf das zu warten, was man mir ankündigte, nämlich, dass man mich dort mit einem birnenförmigen Fluggerät besuchen würde. Also folgte ich dem Ruf und ging zum benannten Ort. Dort angekommen, dauerte es nicht lange, dann senkte sich ein silbernes, birnenförmiges Fluggerät hernieder und landete. Dann stieg ein sehr alter Mann aus, der mich freundlich ansprach und mir erklärte, dass er Sfath sei und von einem fremden Planeten komme und dass er mit mir viele Dinge zu bereden und mich vieler Dinge zu belehren hätte usw. Das war mein erster Kontakt mit einem Menschen ausserirdischer Herkunft. Fortan fanden dann viele Kontakte mit Sfath statt, die 1953 endeten, um von einer Frau namens Asket weitergeführt zu werden bis zum Jahre 1964. Während Sfath von den Plejaren stammte, kam Asket aus der DAL-Schöpfung, die eine Schwesterschöpfung zu unserer ist – eine Zwillingsschöpfung. Bis 1975 fanden dann keine weitere Kontakte statt, wonach sie am 28. Januar 1975 wieder aufgenommen  wurden, und zwar von einem Mädchen von Erra, einem Planeten im Plejarensystem, das nichts zu tun hat mit den uns bekannten Plejadengestirnen. Der Name der neuen Kontaktperson war Semjase, und die Kontakte mit ihr dauerten nur bis in die ersten Achtzigerjahre. Nebst ihr waren noch ihre Schwester Plejia sowie ihr Vater Ptaah und ein Kommandant namens Quetzal. Weitere Kontaktpersonen waren seither noch Mädchen namens Talida und Menara usw.

One day I fine-spiritually perceived impulses within me and somehow I heard a voice that talked to me from then on, until one day it told me to go to the so-called Langenzinggen in the Höragenwald and wait there for what was announced to me, namely that they would visit me there with a pear-shaped flying machine. Therefore I followed the call and went to the named place. Once I arrived it did not take long before a silver pear-shaped aircraft descended and landed. Then a very old man disembarked who spoke to me in a friendly tone and explained that he was Sfath and came from a foreign planet and that he had many things to talk to me about and many things to teach me and so forth. This was my first contact with a human being of extraterrestrial origin. From then on, many contacts with Sfath took place, which ended in 1953, to be continued by a woman called Asket until 1964. While Sfath was from the Plejaren, Asket came from the DAL-Creation, which is a sister Creation to ours – a twin Creation. No further contacts took place until 1975, after which they were resumed on 28th of January, 1975, namely by a girl from Erra, a planet in the Plejaren system that has nothing to do with the Plejades stars known to us. The name of the new contact person was Semjase and contacts with her lasted only until the early 1980s. In addition to her, there was her sister Plejia as well as their father Ptaah and a commander named Quetzal. Further contacts since then were the girls named Talida and Menara and so forth.

 

Die offiziellen Kontakte endeten in den frühen Morgenstunden des 3. Februar 1995. Dies aber bedeutet nicht, dass die Kontakte endgültig abgebrochen sind, sondern eben nur, dass die offiziellen Kontakte aufgehört haben zu existieren, weil die Plejaren ihre Aufgabe auf der Erde erfüllt haben. Die menschlichen, privaten und inoffiziellen Kontakte werden weiterhin gepflegt, und zwar derart lange, bis ich das Zeitliche segne und also aus dem Leben scheide. Diese Kontakte werden allerdings nicht mehr so sehr häufig sein, wie dies bis zum 3. Februar 1995 der Fall war – und vielleicht wird es auch möglich sein, dass hie und da doch noch Kontaktgespräche aufgezeichnet und Informationen weitergegeben werden können.

The official contacts ended in the early hours of 3rd of February, 1995. However, this does not mean that the contacts have been permanently broken off, rather only that the official contacts have ceased to exist because the Plejaren have fulfilled their task on Earth. The human, private and unofficial contacts will continue to be cultivated, namely until I pass on and thus depart from life. However, these contacts will no longer be as frequent as they were until 3rd of February, 1995 – and perhaps it will also be possible to record contact conversations here and there and pass on the information.

2. Ist es möglich, einen groben Überblick von den Menschenrassen im Universum zu erhalten?

2. Is it possible to get a rough overview of the human races in the universe?

Schöpfungsmässig wurden ursprünglich 40353607 verschiedene reine Menschenrassen kreiert, die natürlich-evolutionsmässig aus vielen Planeten vieler Sonnensysteme in vielen Galaxien im gesamten Universum hervorgegangen sind und die sich also entwickelt haben aus den natürlich-biologisch-evolutiven Vorgängen der gesamtplanetarischen Entwicklung. Der Werdegang war dabei der, dass zuerst die planetare Flora entstand, und zwar durch bestimmte Aminosäuren und Aminosäure-Verbindungen. Durch den natürlichen Gang von Werden und Vergehen entstand eine weitere natürliche Koinzidenz, also ein weiteres sinnvolles Zusammentreffen von Ursache und Wirkung, woraus sich neue Aminosäure-Verbindungen ergaben, aus denen sich dann die Fauna entwickelte – eben die Tierwelt. Waren so bei der Flora erst nur Flechten und dergleichen Gewächse vorhanden, so traten nun im weiteren Fortgang Tiere in Erscheinung, die von den Pflanzen ebenso lebten wie auch dadurch, dass sie einander selbst als Nahrung dienten. Auch diese Tiere waren dem Werden und Vergehen eingeordnet, so sie also auch Stoffe ablagerten und starben, was wiederum neue biologisch-chemische Prozesse auslöste, aus denen heraus wiederum neue Aminosäure-Verbindungen und neue Lebensformen entstanden. Diesmal eben die Lebensform Mensch, die sich in viele Rassen gliederte – eben wie gesagt in deren 40353607, die zudem gesamthaft 343 verschiedene Hautfarben aufwiesen. All diese Menschenrassen waren zudem je nach den Lebensmöglichkeiten auf ihren Heimatwelten und gemäss den Atmosphären usw. in ihrer ganzen Art verschiedenartig zueinander, jedoch unverkennbar der Gattung Mensch zugehörig. So entstanden sowohl gnomenhafte als auch zwergwüchsige und grosswüchsige menschliche Lebensformen, so also auch Zwerge, Riesen, Giganten und Titanen usw. Unter diesen gab es aber auch Kleinwüchsige, die also wohl der gleichen Art ihrer Rasse angehörten, jedoch aus genetischen Fehlern nicht die volle Normalgrösse erreichten. Diese Kleinwüchsigen hatten aber nichts mit den Zwergwüchsigen zu tun, denn die Zwerge waren eigentliche Rassen, und das hat sich bis heute so erhalten. Kleinwüchsige gibt es auch heute noch, und zwar auch hier auf der Erde, die leider als ‹Lilliputaner› beschimpft werden, gemäss der erfundenen Geschichte von ‹Gullivers Reisen›.

Originally 40,353,607 different pure human races were created by Creation, which have arisen in a natural-evolutionary form from many planets of many solar systems in many galaxies throughout the entire universe and which thus developed from the natural-biological-evolutionary processes of the entire planetary development. The developmental process was such that, first of all, planetary flora came into being, namely through certain amino acids and amino acid compounds. Through the natural process of becoming and passing further natural coincidences occurred, thus a further senseful meeting of cause and effect, from which new amino acid compounds resulted, from which then fauna developed – namely the animal world. If, with the flora, only lichen and similar plants were present at first, now, in the further progress, animals appeared which lived off the plants as well as by serving each other as food. These animals were also integrated into the becoming and passing, therefore they also deposited substances and died, which in turn triggered new biological-chemical processes from which in turn new amino acid compounds and new life-forms originated. But this time it was the life-form human being, which grouped into many races – namely 40,353,607 as previously mentioned, which also showed a total of 343 different skin colours. Furthermore, in accord with the living conditions on their home worlds and the atmospheres and so forth, all these human races were of a completely different kind to each other, but unmistakably belonging to the species human being. Therefore some gnome-like as well as dwarf-statured and tall human life-forms developed, thus therefore also dwarves, colossi, giants and titans and so forth. Among these, however, were also human beings of small stature who, although they remained part of their own race, never quite reached their full normal height due to genetic defects. These small statured ones, however, had nothing to do with the dwarf-statured ones, because the dwarves were actual races and this has remained so to this day. Small statured ones also still exist today, namely also here on Earth, which unfortunately are being insulted and referred to as ‘Lilliputians’ according to the fictional story of ‘Gulliver’s Travels’.

Auf der Erde haben wir verschiedene Grössen von Menschen, die auch verschiedenen Rassen angehören, wie z.B. die kleinen Pygmäen, dann die Normalwüchsigen, die in der überwiegenden Zahl sind, sowie die Riesen unter den Erdenmenschen, wie z.B. die Angehörigen der Stämme der Watussi und der Massai.

On Earth various sizes of human beings exist who also belong to different races, for example, the small-statured pygmies, then those of normal stature who make up the majority, as well as the giants among the terrestrial human beings; for example, the members of the Watussi and Massai tribes.

3. Woher stammen die extraterrestrischen Intelligenzen, mit denen du Kontakte pflegst, und weshalb besuchen uns gerade diese auf der Erde?

3. Where do the extraterrestrial intelligences come from with whom you are in contact, and why do they, in particular, visit us on Earth?

Die Extraterrestrier, mit denen ich Kontakt pflege, stammen vom Sternbild der Plejaren. Dieses Sternbild ist jedoch nicht identisch mit den Plejaden, die wir in unserem Raum-Zeit-Gefüge von der Erde aus in etwa 420 Lichtjahren Entfernung sehen, denn diese sind erst rund 62 Millionen Jahre alt und als blaue, heisse Sonnen absolut unfähig, in irgendeiner Form Leben zu tragen, so also weder in rein schöpfungsenergetischer noch in materieller Form. Die Plejaren der Ausserirdischen existieren in einem anderen Raum Zeit Gefüge, und zwar in einem, das um einen Bruchteil einer Sekunde zu unserem verschoben ist und das via ein künstlich erzeugtes Dimensionentor bei den uns sichtbaren Plejaden durchbrochen werden kann, von wo aus es dann nochmals rund 80 Lichtjahre Distanz sind bis zu dem Sternbild der Plejaren, wie die Ausserirdischen ihr Heimatsystem nennen, was aber nichts anderes bedeutet als Plejaden, wie wir diese in unserer Sprache bezeichnen. Vor wenig mehr als 50000 Jahren, als die Ausserirdischen die Plejaren-Gestirne und deren Planeten fanden und diese auch besiedelten, benannten sie diese in ihrer Sprache nach den Plejaden eben Plejaren, und zwar aus dem Grund, weil diese eben praktisch nur gerade jenseits jener Plejaden zu finden waren, die wir hier auf der Erde kennen.

The extraterrestrials with whom I am in contact are from the constellation of the Plejaren. However, this constellation is not identical with the Pleiades, which we see in our space-time-configuration from the Earth at a distance of about 420 light-years, because they are only about 62 million years old and as blue, hot suns are absolutely incapable of carrying life in any form, therefore either in a purely creational-energetic form or in a material form. The Plejaren of the extraterrestrials exist in a different space-time configuration, namely in one that is shifted to ours by a fraction of a second and which can be entered via an artificially created dimension gate in the vicinity of the Pleiades visible to us, from where it is another 80 light-years distance to the constellation of the Plejaren, as the extraterrestrials call their home system, but which means nothing other than Pleiades, as we call them in our language. A little more than 50,000 years ago, when the extraterrestrials found the Plejaren stars and their planets and also colonised them, they named them – in their language, after the Pleiades – just Plejaren, namely for the reason that these could be found practically only just beyond those Pleiades, which we know here on Earth.

Die Plejaren besuchen uns auf der Erde, weil sie eine gewisse Verbindung zu einer bestimmten Gruppe Erdenmenschen aufweisen, die ursprünglich von den Lyra-Wega-Systemen zur Erde kamen, wobei diese Lyra-Wega-Systeme ebenfalls zu den uns bekannten zeit- und raumverschoben sind. Diese Ur-Lyraner-Weganer richteten auf der Erde unter den Erdenmenschen in frühesten Zeiten einiges Unheil an, wodurch die Lehre der Schöpfungsenergie und somit auch die schöpfungskonforme Lebensweise des Menschen verlorenging, wobei jedoch auch noch andere Faktoren mitspielten, die nichts mit den Lyranern-Weganern zu tun hatten, sondern mit anderen Ausserirdischen, die Genmanipulationen an Menschen durchführten, die dann zur Erde kamen und sich hier mit anderen vermischten, wodurch schlussendlich die gesamte Menschheit auf der Erde davon betroffen wurde durch Vererbung und Wiedervererbung. Um nun den entstandenen Schaden und die Fehlsteuerung zu beheben, fühlen sich die Plejaren verpflichtet, die erforderliche Lehre und die notwendigen Informationen dem Erdenmenschen zu überbringen, um den durch ihre direkten Vorfahren angerichteten Schaden ebenso zu beheben wie auch jenen Schaden, den anderweitige Intelligenzen angerichtet haben.

The Plejaren visit us on Earth because they have a certain connection to a particular group of terrestrial human beings who originally came to Earth from the Lyra-Vega systems, although these Lyra-Vega-systems also are shifted in time and space to those known to us. In earliest times, these original Lyrians-Vegans caused some terribleness on Earth among the terrestrial human beings, wherethrough the teaching of the creation-energy and therewith also the creation-conforming mode of life of the human being was lost, whereby, however, also still other factors played a role, which had nothing to do with the Lyrians-Vegans, but with other extraterrestrials who carried out genetic manipulations on human beings who then came to Earth and mixed with others here, wherethrough the entire humanity on Earth was ultimately affected by it through heredity and repeated heredity. Now, in order to remedy the arisen damage and misdirection, the Plejaren feel obliged to bring the required teaching and essential information to the terrestrial human being, in order to remedy the damage caused by their direct ancestors as well as the damage caused by other intelligences.

4. Kannst du uns erzählen, wie so ein Kontakt in der Praxis abläuft – früher und heute?

4. Can you tell us how such a contact works in practice – past and present?

Für Kontaktaufnahmen während den ersten Jahren musste ich mit dem Moped oft viele Kilometer in der Gegend umherfahren, bis ich endlich, telepathisch geleitet, an einen äusserst einsamen Ort oder zu einer abgelegenen Waldlichtung geführt wurde, wo man in der Regel mit einem gelandeten Strahlschiff bereits auf mich wartete oder nach wenigen Minuten erschien. Manchmal dauerte es mehrere Stunden, bis auf diese Weise endlich ein Kontakt zustande-kam, weil einfach ständig Leute überall waren oder weil man mich verfolgte, und zwar sowohl des Tags als auch bei Nacht.

To make contact during the first years I often had to travel many kilometres around the area on my moped until I was finally, telepathically guided, led to an extremely lonely place or to a remote clearing in the woods, where they were usually already waiting for me with a landed beam ship or appeared after a few minutes. Sometimes it took several hours to finally establish contact in this way, simply because there were always people everywhere, or because I was being followed, namely both by day and by night.

Manchmal war mir erlaubt, Leute mitzunehmen, die dann jedoch in mindestens 500 Meter Entfernung vom Kontaktort warten mussten, dafür aber oft den Anflug oder den Wegflug der Strahlschiffe sahen oder gar Flug- und Energieverbrennungsdemonstrationen sehen konnten.

Sometimes I was allowed to take people with me, but they had to wait at least 500 metres from the place of contact, but in return they often saw the approach or departure of the beam ships or even could watch flight demonstrations and energy combustion demonstrations.

Zu späterer Zeit, als wir bereits im Semjase Silver Star Center wohnten, da wurde ich nur noch selten zu einem Kontakt in die Wälder hinausbeordert, sondern man beamte mich in der Regel einfach in ein Strahlschiff hoch, wobei dies hie und da auch dermassen geschah, dass man mich mitten aus einer Gruppe Leute hinaufbeamte, was verschiedene Leute ebenso bezeugen können wie auch die Tatsache, dass verschiedene Gruppemitglieder mehrmals die Strahlschiffe oder deren Demonstrationen oder gar die Ausserirdischen selbst bei verschiedenen Gelegenheiten sahen.

At a later time, when we were already living at the Semjase Silver Star Center, I was rarely ordered out into the woods for a contact, but was usually simply beamed up into a beam ship, which sometimes happened in such a form that I was beamed up from the middle of a group of people, which various people can testify to, as well as the fact that various group members saw the beam ships or their demonstrations or even the extraterrestrials themselves on various occasions.

 

Die letzten Jahre dann, und zwar seit 1982, nachdem ich einen sehr schweren Zusammenbruch hatte, der meine ganze Gesundheit schädigte und von dem ich mich nur äusserst mühsam wieder einigermassen erholte und über Jahre hinaus bis 1989 dem Tod näher stand als dem Leben, da besuchten mich die Plejaren direkt, indem sie sich in mein Büro beamten oder direkt zu mir, wenn ich allein irgendwo im Freien war.

The last few years then, namely since 1982, after I had a very serious breakdown which damaged my entire health and from which I recovered only with great difficulty to some extent and for years until 1989 was closer to death than to life, the Plejaren visited me directly, either by beaming themselves into my office or directly to me when I was alone somewhere outside.

5. Wie lange dauert ein Raumflug der Plejaren von ihren Heimatwelten bis zur Erde, und wie bringen sie es überhaupt fertig, diese astronomische Entfernung von rund 500 Lichtjahren zurückzulegen?

5. How long does a space flight of the Plejaren take from their home worlds to Earth, and how do they even manage to travel this astronomical distance of about 500 light years?

Zu Beginn der Kontakte dauerte der Anflug aus dem raum-zeit-verschobenen Gefüge jener Dimension jenseits der von der Erde aus sichtbaren Plejaden runde 7 Stunden. Mit der Zeit reduzierte sich der Anflug auf 7 Minuten, weil die Technik weiterentwickelt wurde. Die neueste Form der Reisemöglichkeit ist derart gestaltet, dass jede beliebige Distanz im gesamten Universum durch die Benützung von Transmittern absolut zeitlos und wirklich ohne jeglichen Zeitverlust überbrückt werden kann.

At the beginning of the contacts the flight from the space-time-shifted configuration of that dimension beyond the Pleiades visible from the Earth lasted about seven hours. As time passed, the flight was reduced to seven minutes as the technology was developed further. The latest form of travel is designed such that any distance in the entire universe can be bridged absolutely timelessly, and really without any loss of time, by using transmitters.

Während der ersten Zeit wurden noch Strahlantriebe, Tachyonenantriebe und Antimaterieantriebe benutzt, wobei mit den beiden letzteren vielfache Überlichtgeschwindigkeit erreicht wurde, durch die die riesigen Distanzen in kurzer Zeit bewältigt werden konnten. Diese Techniken werden auch weiterhin noch beibehalten, nebst der neuesten Reisemöglichkeit mit Transmittern, durch die praktisch auf den Meter genau die Zielkoordinaten programmiert werden können und ohne Zeitverlust das Ziel erreicht werden kann.

In the early days, beam propulsions, tachyon propulsions and anti-matter propulsions were still used, with the latter two achieving multiples of the hyper speed of light, enabling the huge distances to be covered in a short time. This technology is also still maintained, in addition to the latest travel option with transmitters by means of which the destination coordinates can practically be preprogrammed to the metre and the destination can be reached without any loss of time.

6. Warum landen die Ausserirdischen nicht in aller Öffentlichkeit, z.B. vor dem UNO-Palast in Genf oder vor dem Weissen Haus in Washington?

6. Why do the extraterrestrials not land in public, for example, in front of the United Nations Palais in Geneva or in front of the White House in Washington?

Die Gründe dafür sind vielfältig. Von eigentlicher Bedeutung ist aber der Grund, der in einer Direktive verankert ist, die besagt, dass sich die Plejaren in jeder Form in keinerlei Dinge irgendwelcher Menschheiten irgendwelcher Planeten einmischen und sich nicht erkennbar machen dürfen, wenn die betreffende Menschheit einerseits nicht selbst in gutem Masse der Weltraumfahrt mächtig ist und andererseits in ethischer und humanistischer Form noch nicht die Norm einer verbindlichen Friedfertigkeit und Menschlichkeit sowie kosmischen Verbundenheit mit allem Leben erlangt hat. Also dürfen sich die Ausserirdischen der Plejaren auch nicht offen und frei zeigen und bewegen.

The reasons for this are manifold. But of actual importance is the reason – which is anchored in a directive – which states that the Plejaren are not allowed to interfere in any form in any things of any humanity of any planet and are not allowed to make themselves recognisable if, on the one hand, the humanity concerned is not itself in good measure capable of space travel and, on the other hand, has not yet attained – in an ethical and humanistic form – the norm of a binding peaceableness and humanity as well as cosmic connectedness with all life. Therefore the extraterrestrials of the Plejaren are not allowed to show themselves and move openly and freely.

7. Warum hat ausgerechnet ‹Billy› Eduard Albert Meier Kontakte mit den Plejaren und sonst niemand?

7. Why of all people does 'Billy' Eduard Albert Meier have contacts with the Plejaren and nobody else does?

Der Grund dafür ist in einer jahrtausendealten Vergangenheit zu finden, als meine Schöpfungsenergieform in Menschen existierte, die sich für eine bestimmte Mission verpflichtet hatten, und zwar aus eigenem Entschluss. Diese Mission wurde für das Gesamtbewusstsein, das ja reinkarnationsfähig ist, zusammen mit der Schöpfungsenergieform über viele Reinkarnationen und Jahrtausende hinweg zur langandauernden Aufgabe, und zwar bis in die heutige Zeit. Dabei passte sich das Gesamtbewusstsein, das aus höheren Ebenen entstammt, den auf der Erde existierenden niedrigeren Bewusstseinsformen an, wobei es jedoch die Fähigkeit behielt, auch den höheren Bewusstseinsformen angeglichen zu bleiben. Und wenn ich also heute und in der Neuzeit mit den Plejaren Kontakte pflegen kann, dann eben nur darum, weil meine Gesamtbewusstseinsform denjenigen dieser bewusstseinsmässig hochentwickelten Ausserirdischen angleichbar ist, was allein mir möglich ist auf der Erde, ohne dass irgendwelche andere Menschen auf der Erde diese Fähigkeit besitzen würden, wodurch es für andere Erdenbewohner auch absolut unmöglich ist, irgendwelche Kontakte mit den Plejaren zu pflegen.

The reason for this is to be found in a millennia-old past, when my Creation-energy form existed in human beings who had committed themselves to a specific mission, namely out of their own decision. This mission became a long-lasting task for the overall consciousness which has the capability to reincarnate, together with the Creation-energy form, spanning many reincarnations and millennia, namely right up to the present time. To this end, the overall consciousness, which originates in higher levels, adapted to the lower forms of consciousness existing on Earth, while, however, retaining the ability to remain aligned with the higher forms of consciousness. Therefore, if I am able to maintain contacts with the Plejaren today and in the new time, then it is only because my overall consciousness form is able to align to that of these consciousness-based highly developed extraterrestrials, which is only possible for me on Earth without any other human beings on Earth possessing this ability, wherethrough it is also absolutely impossible for other inhabitants of Earth to maintain any type of contact with the Plejaren.

Über alle die Jahrtausende resp. Jahrzigtausende und Jahrmillionen blieb meine Schöpfungsenergieform natürlich immer dieselbe, während sich das reinkarnationsfähige Gesamtbewusstsein jedoch veränderte, wie das durch die unaufhaltsame Evolution eben gegeben und normal ist, wodurch bei jeder Reinkarnation also ein neues Bewusstsein und somit also eine neue Persönlichkeit geboren wurde, die mit einer vorherigen Persönlichkeit keine Gemeinsamkeiten mehr aufweisen konnte, und dies auch nie tun wird. Das aber bedeutet, dass es irrig ist, anzunehmen, dass ein Mensch mit einer bestimmten Persönlichkeit in zwei verschiedenen Leben ein und dieselbe Person sein kann. Einzig und allein die Schöpfungsenergieform bleibt dieselbe, während sich die Persönlichkeit des Bewusstseins jedoch evolutionierend wandelt, was aber nicht bedeutet, dass eventuell nicht Rückerinnerungen an die Persönlichkeiten früherer Leben in Erscheinung treten können.

Throughout all the millennia, that is to say, tens of thousands of years and millions of years, my Creation-energy form naturally always remained the same, while the overall consciousness capable of reincarnation, changed – which happens and is normal due to the unstoppable evolution – wherethrough a new consciousness was born with every reincarnation and therewith a new personality, which could not and never will have anything in common with a previous personality. But this means that it is erroneous to assume that a human being with a certain personality can be one and the same person in two different lives. Solely and exclusively the Creation-energy form remains the same, while the personality of the consciousness, however, changes through evolution, which does not mean, however, that memories of the personalities of previous lives cannot appear.

8. Du bist im Besitze des weitaus umfangreichsten und zugleich besten Photo- und Filmmaterials in bezug auf extraterrestrische Flugkörper, deren Flugmanöver und Landespuren usw., das auf der Erde absolut einmalig ist.
Wie war es für dich als Einarmiger möglich, solche Aufnahmen anzufertigen?

8. You are in possession of by far the most extensive and at the same time best photo and film material concerning extraterrestrial flying objects, their flight maneuvers and landing tracks and so forth, which is absolutely unique on Earth.
How was it possible for you as a one-armed man to take such pictures?

Das habe ich allein den Plejaren zu verdanken, denn sie waren mir bei der Beschaffung des gesamten Materials in jeder Beziehung behilflich. So beorderten sie mich jeweils an verschiedenste Orte, wo sie für meine Aufnahmen, und speziell nur für mich, Demonstrationsflüge durchführten, und zwar derart, dass ich mit der Photokamera und Filmkamera beliebig Bilder und Filme anfertigen konnte, teils mit genauen Anweisungen der Pilotinnen und Piloten der Strahlschiffe. Also wurde ich beauftragt, bestimmtes Film- und Photomaterial anzufertigen, wobei mir die ausserirdischen Freunde Hilfestellung gaben. Anderweitig aber, eben ohne Erlaubnis, konnte ich keine Photos und Filme machen, denn das war mir nicht erlaubt. Versuchte ich das aber trotzdem, dann konnte ich sicher sein, dass mir der Film zerstört wurde.

I have the Plejaren alone to thank for this, because they were helpful in every regard in obtaining all the material. Thus they ordered me to various places where they carried out flight demonstrations for my photographs, and especially just for me, so that I could take pictures and make films with the photo camera and the film camera as I wished, sometimes with precise instructions from the male and female pilots of the beam ships. Hence, I was assigned the task of producing specific film and photo material, with the assistance of my extraterrestrial friends. But otherwise, without their permission, I could neither have taken the photos nor made the film footage, because I was not allowed to do so. However, if I had attempted to do so regardless, I could be sure that my film would have been destroyed.

9. Warum wurdest du von den Ausserirdischen beauftragt, Filme und Photos von ihren Strahlschiffen und deren Flugmanövern zu machen?

9. Why were you entrusted by the extraterrestrials to make films and photographs of their beam ships and their flight manoeuvres?

Die Begründung war die, dass ich das klarste und weltbeste Photo- und Filmmaterial von ausserirdischen Fluggeräten schaffen sollte, die vom Erdenmenschen allgemein UFOs genannt werden. Dieses Material sollte dem Zweck dienen, eine weltweite UFO-Kontroverse auszulösen, damit die Erdenmenschheit endlich wachgerüttelt werde in Sachen extraterrestrischen Lebens, wobei dadurch auch die Behörden und Militärs in logischer Folge gezwungen werden sollten, ihre geheimen Erkenntnisse und Forschungen in Sachen UFOs offenkundig und dem Bürger zugänglich zu machen, wobei in gewissen Ländern auch verlogene UFO-Absturz-Dementierungen sowie Dementierungen von Sicherstellungen von abgestürzten UFOs und deren Besatzungen aufgedeckt und klargelegt werden sollten. Diese Kontroverse, da waren sich die Plejaren sicher, konnte nur dann wirklich stattfinden und ihren Zweck erfüllen, wenn ich das angefertigte Film- und Photomaterial weltweit verbreitete, wodurch automatisch ein ebenso weltweiter Widerstreit zwischen Befürwortern und Gegnern meines Materials und meiner Aussagen und der Kontaktgespräche entstehen konnte. Das geschah dann auch tatsächlich, wobei meine Gegner jedoch nicht verhindern konnten, dass immer mehr Befürworter meiner Geschichte und Kontakte zutage traten und dass es deren immer mehr wurden, je mehr man versuchte, mich als Schwindler und Betrüger abzustempeln. Damit geschah genau das, was die Plejaren voraussagten, dass nämlich immer mehr Menschen die Wahrheit meiner Geschichte erkennen würden, je mehr man gegen mich schimpfe und mich verleumde.

The reason was that I should produce the clearest and world’s best photo and film material of the extraterrestrial flying objects, commonly called UFOs by terrestrial human beings. This material was intended to serve the purpose of triggering a worldwide UFO-controversy so that the terrestrial humanity would finally be shaken awake in matters of extraterrestrial life, while therethrough also the authorities and the military would be forced in logical consequence to reveal their secret cognitions and research in matters of UFOs to the public and make them accessible to all citizens, in the course of which, in certain countries, also deceitful denials of UFO crashes along with denials of having secured crashed UFOs and their crews would be uncovered and clarified. The Plejaren were certain that this controversy could only really take place and fulfil its purpose if I disseminated the produced film and photographic material worldwide, wherethrough automatically an equally worldwide dispute between the proponents and opponents of my material and my statements and the contact conversations could come about. That actually happened, whereby my opponents, however, could not prevent that more and more supporters of my story and contacts came to light, and that the number of them increased the more they tried to label me as a swindler and cheat. Therewith everything happened exactly as the Plejaren had predicted – namely that more and more human beings would recognise the truth of my story the more they bad-mouthed and calumniated me.

10. Was gehört noch alles zu deinem Beweismaterial?

10. What other material is part of your evidence?

Ich habe von den Plejaren verschiedenste Metallproben verschiedenster Herstellungsstadien erhalten, die in Amerika auch untersucht wurden, mit der Feststellung des untersuchenden Metallurgen, dass die Metalle durch einen kalten Produktionsgang hergestellt worden sein müssten, wie dieser auf der Erde noch unmöglich sei und vielleicht erst in etwa 150 Jahren möglich werden könne. Später erhielt ich dann noch verschiedene Kristalle und Kunststoffe sowie auch Legierungen aus Kupfer, Nickel und Silber sowie auch reines Silber, das jedoch aus unserer Schwesterschöpfung, im DAL-Universum, stammt.

From the Plejaren I have received various metal samples of different stages of production, which were also examined in America, with the ascertainment of the analysing metallurgist that the metals must have been produced by a cold production process, which is still impossible to duplicate here on Earth and could perhaps only be possible in about 150 years. Later, I also received various crystals and synthetic materials, as well as alloys of copper, nickel and silver, as well as pure silver, which, however, comes from our sister Creation, the DAL universe.

Weiteres Beweismaterial konnte ich durch Sirrgeräuscheaufnahmen schaffen, die selbst mit einem Dutzend Synthesizern in wissenschaftlichen Labors nicht nachgeahmt werden konnten.

I was able to produce further evidence in the form of recorded whirring sounds that could not be duplicated even with a dozen synthesizers in scientific laboratories.

Im weiteren durfte ich eine Laserpistole photographieren und mit dieser auch ein Loch in einen absterbenden Apfelbaum schiessen, der wunderbarerweise danach plötzlich wieder zu blühen begann und seither Jahr für Jahr Früchte trägt, was vorher nicht mehr der Fall war.

Furthermore, I was allowed to photograph a laser pistol and also shoot a hole into the trunk of a dying apple tree, which then miraculously began to blossom again and has been bearing fruit year after year ever since, which had not been the case before.

Als Beweise sind auch die diversen Zeugen nicht zu vergessen, die oftmals bei Kontakten bis in die Nähe der Kontaktorte mitkommen durften und auch verschiedene Strahlschiffdemonstrationen miterleben und gar selbst filmen oder photographieren sowie teilweise gar selbst auf Distanz sehen konnten.

Evidence not to be forgotten are also the various witnesses, who were often allowed to accompany me to the vicinity of the contact sites and were also able to witness several beam ship flight demonstrations and even filmed or photographed them themselves and sometimes even saw them from a distance.

Beweise dürften wohl auch die sehr vielen Voraussagen der Ausserirdischen sein, die sie über Geschehen auf der Erde machten, und zwar in politischer wie auch militärischer und menschlicher Hinsicht, wobei jedoch auch Naturkatastrophen usw. mit erschreckender Genauigkeit und mit genauesten Angaben vorhergesagt wurden, was alles schriftlich festgehalten und weltweit verbreitet wurde und wird.

Also probably serving as evidence are the very many predictions of the extraterrestrials, which they made about happenings on Earth, namely in political as well as military and human regard, while however also natural catastrophes and so forth were predicted with frightening accuracy and with most precise data, all of which was and is written down and spread worldwide.

11. Trotz all dieser Beweise wirft man dir vor, du hättest anstelle von Raumschiffen nur kleine Modelle photographiert usw. – Auch von Doppelbelichtungen und anderen Manipulationen ist die Rede. Was sagst du zu solchen Behauptungen?

11. Regardless of all this evidence, you are accused of having photographed only small models instead of spaceships and so forth. – There is also talk of double exposures and other manipulations. What do you say to such allegations?

Dass sie in ihrer Lächerlichkeit nicht zu übertreffen sind. Es existieren genügend Zeugen, die die Strahlschiffe und gar Ausserirdische selbst gesehen oder photographiert haben und auch bezeugen können, dass ich niemals Modelle hergestellt oder mitgenommen habe, wenn wir zusammen zu Kontakten fuhren usw. Auch hätte ich heimlich niemals solches tun können, weil meine Ex-Frau das niemals zugelassen hätte. Also brauche ich mich nicht zu verteidigen und kann nur über die neidische Dummheit der Verleumder lachen. Ein weiterer Kommentar ist also überflüssig.

That they cannot be surpassed in their ridiculousness. There are enough witnesses who have seen or photographed the beam ships and even extraterrestrials themselves and can also testify that I never made models nor took any with me when we drove to contacts together and so forth. Also, I could never have done this secretly, because my ex-wife would never have allowed it. Therefore I do not need to defend myself and can only laugh at the enviousness and low intelligentum of the calumniators. Thus a further comment is superfluous.

12. Wie wehrst du dich gegen die Hetzkampagnen, die Personen wie der Amerikaner Kal Korff, einzelne Vertreter des MUFON oder andere vom Stapel lassen?

12. How do you defend yourself against the hate campaigns which are launched by persons like the American Kal Korff, individual representatives of the MUFON or others?

Ich kenne die Wahrheit um meine Kontakte, und das genügt mir vollauf als Verteidigung, wenn ich eine solche anstreben würde. Da meine Kontakte mit den Plejaren der tatsächlichen Wahrheit entsprechen, finde ich es weder notwendig, mich verteidigen zu müssen, noch eine Rechtfertigung in irgendwelcher Form anzubringen. Halbirre und Ganzirre, wie z.B. gewisse MUFON-Angehörige oder der Verleumder Kal Korff, die einerseits noch niemals auch nur ein einziges Wort mit mir gesprochen oder mit mir persönlich in schriftlicher Form verkehrt haben, und die andererseits nur arme, irre Neider und Besserwisser sind, die gerne im Licht der Öffentlichkeit stehen, regen mich nicht auf. Ganz im Gegenteil; irgendwie bin ich ihnen trotz ihrer Lügen und Verleumdungen noch irgendwie dankbar, weil sie durch ihr negatives Tun viele Menschen dazu bringen, sich bei uns im Center zu melden, um sich nach der wirklichen Wahrheit zu erkundigen, in dessen Folge sie sich dann für die Wahrheit meiner Kontakte mit den Ausserirdischen einzusetzen beginnen. Dabei verlangen all diese Menschen in der Regel jedoch Auskünfte über alle jene, die mich beharken und als Betrüger beschimpfen oder die mich betrügen, demzufolge ich die Machenschaften der mir Übelwollenden schriftlich niederschreibe und Flugblätter anfertige, in denen ich die Sachverhalte klar- und richtigstelle, um diese dann allen jenen zukommen zu lassen, welche sich dafür interessieren. Dies aber betrachte ich nicht als eine Rechtfertigung oder Verteidigung, sondern nur als eine intentionale wichtige Information.

I know the truth about my contacts and that is quite enough for me as a defence, if I would strive for such. Since my contacts with the Plejaren correspond to the actual truth, I find it neither necessary to defend myself nor to provide any other form of justification. Half-lunatics or complete lunatics, such as certain MUFON members and the calumniator Kal Korff, who, on the one hand, have never even spoken one single word with me or communicated with me personally in written form and who, on the other hand, are only poor, insane jealous ones and know-it-alls, who like to be in the public limelight, do not upset me. Quite the contrary; somehow, regardless of their lies and calumniations I am still somehow grateful to them because due to their negative actions they motivate many human beings to get in touch with us here at the center in order to enquire about the real truth, and as a result they begin to campaign for the truth of my contacts with the extraterrestrials. As a rule, however, all these human beings demand information about all those who harass me and call me a deceiver, or those who deceive me; consequently I write down the machinations of those who wish me harm and prepare leaflets in which I clarify and correct the facts, in order to then send them to all those who are interested in it. However, I do not consider this a justification or defence, but only as intentional, important information.

13. Es existieren aber tatsächlich eine Unmenge von Kontaktschwindlern auf der Erde in Sachen Ausserirdischer, wobei auch sogenannte Medien und Channeler darunter sind. Kann man deine beziehungsweise die Meinung der Plejaren zu dieser leidigen Sache erfahren?

13. But there are actually a huge number of contact swindlers on Earth concerning extraterrestrials, including so-called mediums and channelers. Is it possible to find out your opinion, or rather that of the Plejaren about this tiresome thing?

In Sachen angeblicher Kontakte zu den Plejaren ist alles Schwindel, Lug und Betrug, denn tatsächlich gibt es auf der Erde nicht einen einzigen Menschen ausser mir, der fähig wäre, mit ihnen Kontakt zu pflegen, und zwar sowohl in physischer als auch in telepathischer und empfindungsmässiger Hinsicht. Wer anderes behauptet, ist der Lüge und dem Schwindel sowie dem Betrug verfallen – eine Tatsache, die die Plejaren während meiner gesamten Kontaktzeit mit ihnen immer wieder vehement bekräftigten. Allerdings waren früher 5 Personen, die bewusste Impulskontakte aufzuweisen hatten zu den Plejaren, doch diese sind bereits alle gestorben.

In matters of alleged contacts with the Plejaren, everything is a swindle, lie and deception, because there is actually not one single person on Earth besides myself who would be able to maintain contact with them, namely both physically as well as telepathically and in fine-spiritual-perceptive regard. Whoever claims otherwise has fallen to lies and swindle as well as deception – a fact which the Plejaren repeatedly and vehemently affirmed throughout my entire contact time with them. However, formerly there were five persons who had conscious impulse contacts with the Plejaren, but all of them have already died.

Zu anderen Ausserirdischen existieren ebenfalls keine persönliche Kontakte von Erdenmenschen, so anderweitige Behauptungen also auch nur Lüge, Schwindel und Betrug sind, ganz egal wie sich die Damen und Herren auch immer nennen und welche Titel sie tragen, die behaupten, dass sie mit Ausserirdischen oder mit Geist- und Lichtwesen usw. Kontakte pflegten. Damit sind auch die Medien und Channeler angesprochen, die in der Regel nichts anderes als ganz bewusste Lügner, Schwindler und Betrüger sind oder Wahnkranke, Schizophrene oder Psychopathen usw.

There are also no personal contacts of terrestrials to other extraterrestrials, therefore claims to the contrary are only lies, swindle and deception, no matter what the ladies and gentlemen call themselves and which titles they carry, who claim that they are in contact with extraterrestrials or with spirit forms and Wesen of the light and so forth. This also includes the mediums and channelers who, as a rule, are nothing more than deliberate liars, swindlers and deceivers, or insane ones, schizophrenics or psychopaths and so forth.

Nicht von der Hand zu weisen sind hingegen gewisse Examinations-Kontakte, bei denen gewisse Ausserirdische sich Erdenmenschen habhaft machen, um diese zu untersuchen und zu studieren, eben zu examinieren. Das hat jedoch nichts mit dem Unsinn zu tun, dass Ausserirdische Erdenfrauen schwängern und mit ihnen Sex treiben würden usw., wie dieser Unsinn besonders in Amerika hysterisch verbreitet wird, oft zusammen mit der irren Behauptung, dass Ausserirdische die Tiere der Farmer usw. massakrierten.

However, certain examination contacts cannot be denied, during which certain extraterrestrials got hold of some terrestrial human beings in order to look at and study these, just to examine. But this has nothing to do with the nonsense that extraterrestrials would impregnate terrestrial women and have sex with them and so forth – nonsense which is hysterically spread especially in America, often together with the irrational claim that extraterrestrials would massacre the animals of farmers and so forth.

Ausserirdische Flugkörper und sogar deren Landungen werden oft beobachtet und auch gefilmt und photographiert, doch können die Dinge dieser Form nicht als Kontakte bezeichnet werden, das muss man sich klar sein. Kontakte der wirklichen Form sind nur dann solche, wenn eine mündliche oder telepathische Kommunikation zwischen Ausserirdischen usw. und zwischen einem Menschen auf der Erde stattfindet. Dazu ist aber bisher kein weiterer Mensch ausser mir auf der Erde fähig. Man bedenke nur einmal, dass alle jene Lügner und Lügnerinnen, Schwindler und Schwindlerinnen sowie Betrüger und Betrügerinnen, die behaupten, mit Wesen auf den Plejaden telepathische Kontakte zu haben, 1000 Jahre auf eine Antwort warten müssten, wenn sie eine telepathische Botschaft dorthin senden könnten. Genauer gesehen sind es bis zu den Plejaden, die wir von der Erde aus sehen, zwar nur gerade rund 420 Lichtjahre und so hin und zurück, also 840 Lichtjahre. Und da sich telepathische Gedanken bekanntlich nur mit einfacher Lichtgeschwindigkeit fortbewegen, so würden solche von der Erde bis zu den uns sichtbaren Plejaden runde 420 Jahre benötigen. Und gäbe es auf den absolut unbewohnbaren und tatsächlich weder von physischen noch von schöpfungsenergetischen oder lichtbewallten Wesen bewohnten Plejaden eine Lebensform irgendwelcher Art, die Antwort geben könnte, dann würde diese wiederum rund 420 Jahre benötigen, um zur Erde zu gelangen. Wer aber lebt auf der Erde schon 840 Jahre? So schimpfen sich also alle angeblichen Kontaktler, Medien und Channeler usw. selbst der Lüge, des Schwindels und Betruges, die behaupten, dass sie telepathische Kontakte usw. zu Wesen weitentfernter Gestirne oder deren Planeten hätten. Und sie allesamt haben tatsächlich nicht die Fähigkeit, solche Kontakte zu pflegen, weil sie keinerlei Ahnung davon haben, wie sie diese ungeheuren Distanzen mit ihren telepathischen Gedanken überbrücken könnten. Doch das Geheimnis dieser Möglichkeit will ich hier nicht lüften, denn sonst behaupten plötzlich alle die lügnerischen, schwindlerischen und betrügerischen Gestalten, dass sie diese Fähigkeit besässen.

Extraterrestrial flying objects and even their landings are often observed and also filmed and photographed, but these kinds of things cannot be called contacts, which one must be clear about. Contacts of the real form are only such when there is an oral or telepathic communication between extraterrestrials and so forth and a human being on Earth. But so far, no other person on Earth is capable of this except me. One only has to consider that all those liars, swindlers and cheats of the male and female genders, who claim to have telepathic contacts with Wesen on the Pleiades, would have to wait a thousand years for an answer if they could send a telepathic message there. To be more precise, it is only about 420 light-years to the Pleiades, which we see from the Earth, and therefore there and back, 840 light-years. And since telepathic thoughts, as you know, move only at the simple speed of light, those from the Earth to the Pleiades visible to us would take about 420 years. And if there were a life-form of any kind on the absolutely uninhabitable Pleiades, which are in fact inhabited neither by physical nor by spiritual or light-filled Wesen, who could give an answer, then this would take approximately 420 years again to reach the Earth. But who lives on Earth for 840 years? Thus all alleged contactors, mediums and channelers and so forth, who claim that they have telepathic contacts and so forth to Wesen of distant stars or their planets, show themselves up to be lying, deceiving and defrauding. And all of them actually do not have the ability to maintain such contacts, because they have no idea how to bridge these enormous distances with their telepathic thoughts. But I do not want to reveal the secret of this possibility here, because otherwise suddenly all the lying, cheating and deceitful figures will claim that they possess this ability.

14. Wie bist du zum Namen Billy gekommen?

14. How did you get the name ‘Billy’?

Es war 1964 in Teheran, in Persien, das heute Iran genannt wird. Dort machte ich die Bekanntschaft einer jungen Frau aus Los Angeles in den USA. Ihr Name war Judy Reed. Da ich gekleidet war wie ein Westmann, weil diese Kleidung für mich sehr zweckdienlich war, verglich sie mich mit dem einstigen James Butler Hickock, also Wild Bill Hickock, und nannte mich fortan Billy. Der Name blieb an mir hängen, wohin ich auch immer ging. Und das hat sich so erhalten bis auf den heutigen Tag.

It was in 1964 in Tehran, in Persia, which is nowadays called Iran. There I made the acquaintance of a young woman from Los Angeles in the USA. Her name was Judy Reed. Since I was dressed like a trapper, because these clothes were very convenient for me, she compared me with the former James Butler Hickok, also called Wild Bill Hickok, and from then on called me Billy. The name stuck with me wherever I went. And it has remained so to this day.

15. Wann und wo hattest du deine erste Meditation?

15. When and where did you do your first meditation?

Das war Mitte der Vierzigerjahre in der Nähe meines Heimatortes Bülach, und zwar in Sfaths Raumschiff und unter dessen Anleitung.

That was in the mid-forties near my home town Bülach, namely in Sfath's spaceship and under his guidance.

16. Du bist ein vorsichtiger Mann, wenn es darum geht, neue Leute kennenzulernen. Weshalb führst du einen so zurückgezogenen Lebensstil in Anbetracht des Charakters der wichtigen Mission, die in die Welt hinausgetragen werden muss?

16. You are a cautious man when it comes to meeting new people. Why do you lead such a secluded lifestyle considering the nature of the important mission that must be carried out into the world?

Bestimmt ist das nicht aus Angst vor den verschiedenen Mordanschlägen, die bereits 13 mal auf mich verübt wurden (Anm. bis zum 3.9.2015 waren es dann 23 Mordanschläge), auch wenn dies immer wieder behauptet wird. Die Gründe, warum ich mich zurückhalte sind verschieden: Einerseits bin ich kein Guru und kein Sektenführer, und deshalb muss ich mich auch nicht öffentlich präsentieren, um Anhänger zu sammeln oder mich als Heiligen hinzustellen, der ich in keiner Weise bin. Andererseits will ich mich auch nicht anhimmeln lassen, denn ich bin weder etwas Spezielles noch jemand, der Freude daran hätte, sich bewundern und bestaunen zu lassen. Ich bin kein Schauobjekt eines zoologischen Gartens.

Certainly this is not out of fear of the various assassination attempts that have already been made on me 13 times (Note: by 3rd of September, 2015 there were 23 assassination attempts), even if this is repeatedly claimed. The reasons why I hold myself back are different: on the one hand, I am not a guru and not a cult leader and therefore I do not have to present myself publicly in order to gather followers or to present myself as a saint, which I am not in any form. On the other hand, I do not want to be idolised either, because I am neither anything special nor someone who would take pleasure in being admired and marvelled at. I am not an exhibition object of a zoological garden.

Es liegt mir auch nicht, mich noch von Journalisten interviewen zu lassen, denn diese sind in der Regel nur auf Sensationen aus, wobei sie auch die Wahrheit bis ins Grenzenlose verdrehen und verfälschen und also einen gemeinen Schmierenjournalismus betreiben, der fern jeder Wahrheit ist – oder sie haben die Tendenz, alles in den Schmutz zu reissen, ebenfalls mit Lügen und Tatsachenverdrehungen.

Furthermore, it is not in my nature to be interviewed by journalists either, because, as a rule, they are only after sensations, while they also twist and falsify the truth boundlessly and thus practice a mean paparazzi-style journalism, which is far from any truth – or they have the tendency to drag everything through the mire, also with lies and distortions of facts.

Um die Lehre der Wahrheit zu verbreiten, dazu benötigt es weder einen Guru noch eine Sekte. Und es bedarf auch keines Heiligen und keines Menschen, der gross an die Öffentlichkeit tritt. Öffentlichkeitsdrang und Grössenwahn sind ebenso unangebracht wie auch Imagesucht und dergleichen. Wohlangebracht ist aber Bescheidenheit sowie ein Stil der Lehreverbreitung, der nicht darauf abzielt, Anhänger und Gläubige um sich zu sammeln, sondern der derart geartet ist, dass wirklich nur nach der Wahrheit suchende Menschen sich angesprochen fühlen, die auch gewillt sind, durch eigene Initiative und nach eigenem Willen zu lernen, ohne dass ein Guru oder Sektenboss über ihnen ein Zepter schwingt. Und dies fordert, dass ein jeder dieser Menschen auch vollauf in jeder Beziehung die Verantwortung für sich, sein Tun und Handeln und für sein Leben selbst trägt, und zwar mit vollem Bewusstsein, ohne dass ein religiöser oder gar sektiererischer Glaube dahinter steckt, der fordert, dass nur geglaubt und nicht selbst gedacht und gefunden sowie selbst entschieden werden muss.

In order to spread the teaching of the truth neither a guru nor a sect is required. And it does not require a saint or a human being who goes public in great style.
An urge for publicity and megalomania are just as inappropriate as craving for image and the like. However, quite appropriate are modesty as well as a style of teaching that does not aim to gather followers and believers around oneself, but is of such a nature that really only human beings searching for the truth feel addressed who are also willing to learn due to their own initiative and own free will, without a guru or sect boss brandishing a sceptre over them. And this demands that each one of these human beings also bears full responsibility in every respect for himself/herself, his/her actions and deeds and for his/her life, namely with full consciousness, without a religious or even sectarian belief being behind it which demands that one must only believe and not think, find and decide for oneself.

Die Wichtigkeit der Verbreitung und Erfüllung der Mission erfordert es also, dass jeder Mensch frei ist und in dieser Freiheit auch selbst über alles und jedes ureigenst entscheidet und auch in dieser Form handelt, ohne dass ein Guru, Meister oder Sektiererboss usw. voransteht, der sich öffentlich präsentiert, Befehle gibt und fordert. Der Mensch muss frei sein in jeder Beziehung, und in dieser Form ist er auch immer und in jedem Fall selbst verantwortlich für alle Dinge des Lebens, ohne dass ein imaginärer Gott hineinpfuschen kann oder einfach ein Guru, Priester oder Sektenheini. Nur so bleibt oder wird der Mensch selbständig und vermag alleine sein Leben zu meistern, mit dem Tragen der eigenen Verantwortung. Diese Verantwortung würde ich aber den Menschen wegnehmen, wenn ich an die Öffentlichkeit treten und mich präsentieren würde, denn der Mensch hat die eigenartige Tendenz, sofort jemanden emporzuheben, wenn dieser Jemand eine gewisse Bedeutung in irgendeiner Form hat und wenn dieser an die Öffentlichkeit tritt, ganz egal, in welcher Art und Weise das auch immer ist.

The importance of spreading and fulfilling the mission therefore requires that every human being is free, and in this freedom also entirely decides for himself/herself about anything and everything and also acts in this form, without a guru, master or sectarian boss and so forth standing in front, who presents himself/herself publicly, gives orders and demands. The human being must be free in every respect, and in this form he/she is always and, in every case, responsible for all things in life, without an imaginary god or simply a guru, priest or sectarian fool being able to meddle in his/her affairs. Only in this form can the human being remain independent or become independent and be able to master his/her life alone, with the carrying of his/her own responsibility. However, I would take this responsibility away from the human beings if I were to go public and present myself, because the human being has the strange tendency to immediately lift somebody up if this somebody has a certain significance in any form and goes public, no matter in which form it is.

17. Wie hat sich die Mission in den letzten 20 Jahren entwickelt?

17. How has the Mission developed over the last 20 years?

Bewundernswert gut. Trotz vieler Anfangsschwierigkeiten, die nicht selten finanzieller Natur waren, hat sich alles sehr gut entwickelt. Dadurch hat sich unser Arbeitsgebiet beinahe schon über die gesamte Welt ausgebreitet, wobei wir auf allen Kontinenten Gruppen und Mitglieder haben, und sogar Kontakte zu Ureinwohnern pflegen.

Admirably good. Regardless of many initial difficulties, which frequently were of a financial nature, everything has developed very well. As a result, our field of activity has spread almost already all over the world, while we have groups and members on all continents, even maintaining contacts with indigenous persons.

Sehr viel zu unserem Erfolg beigetragen haben unsere Feinde hier in der Schweiz sowie in Deutschland und in Amerika, die versuchten, mich als Lügner, Schwindler und Betrüger zu beschimpfen, teilweise durch grosse und länderumfassende Kampagnen. Mit ihrem negativen Tun erreichten sie aber immer genau das Gegenteil von dem, was sie beabsichtigten, denn durch ihre Schmierereien, Lügen und Verleumdungen ergab sich immer sehr viel Zulauf zu unserer Sache, wodurch wir stets viele Mitglieder und Freunde gewannen. Doch das konnte ja auch nie anders sein, denn ein altes Sprichwort besagt ja, dass die Wahrheit immer siegen wird. Und so ist es eben auch in diesem Fall: Die Wahrheit bringt es ans Licht, wobei die Verleumder untergehn.

Our enemies here in Switzerland as well as in Germany and in America, who tried to call me a liar, swindler and cheat, have contributed very much to our success, sometimes by means of large and nationwide campaigns. However, with their negative actions they always achieved exactly the opposite of what they intended, because due to their smearing, lies and calumniations our cause has become very popular, wherethrough we always won many members and friends. However, that could never be otherwise, because an old saying says that the truth will always win. And thus it is the same in this case: the truth brings the truth to light, in which case the calumniators go under.

18. Vor rund zwanzig Jahren (aus der Sicht von 1998) war es ja, als du die FIGU gegründet hast, die ‹Freie Interessengemeinschaft Universell›. Welche Ziele und Aufgaben hat diese Gemeinschaft?

18. It was about 20 years ago when you founded FIGU, the "Free Community of Interests Universal". What are the Ziele and tasks of this community?

Das Ziel der FIGU ist die weltweite Verbreitung der Wahrheit der schöpferisch-natürlichen Gesetze und Gebote und die danach ausgerichtete Lebensweise, die der Mensch führen soll, wodurch Liebe, Harmonie und Menschlichkeit sowie eine zweckdienliche Evolution entstehen und gelebt werden sollen.

The Ziel of FIGU is the worldwide dissemination of the truth of the creational-natural laws and recommendations and the subsequently directed mode of life that the human being should lead, wherethrough love, harmony and humanity as well as a purposive evolution arise and are to be lived.

Die Aufgaben, die mit der Lehre der schöpferisch-natürlichen Wahrheit verbunden sind, arten sich in viele Formen, wie z.B. in den Kampf gegen die Überbevölkerung, Kampf gegen Folter- und Todestrafe, Kampf gegen Frauendiskriminierung, Kampf gegen Kindsmisshandlung, für Tierschutz, Naturschutz und Hilfe für Notleidende usw., wobei wir auch Hilfe leisten mit Lebensmitteln, Kleidern, Medikamenten, Haushaltartikeln und Werkzeugen usf.

The tasks, which are connected with the teaching of the creational-natural truth, take many forms, for example, the fight against overpopulation, the fight against torture and the death penalty, the fight against discrimination against women, the fight against child abuse, for animal protection, nature conservation and help for the needy and so forth, while we also help with food, clothes, medicine, household items and tools and so forth.

In den Aufgabenbereich fallen auch lebensberatende Funktionen, die natürlich unentgeltlich sind, denn wir sind eine nichtgewinnbringende Gemeinschaft, genau genommen ein statuierter Verein, der keinerlei Profite erwirtschaftet.

Also life-advisory functions fall into the area of activity, which are naturally free of charge, because we are a not-for-profit community, strictly speaking a statutory association, which does not generate any profits.

Zu unseren Aufgaben gehört nebst der Verbreitung der Wahrheit um die schöpferisch-natürlichen Gesetze und Gebote auch die Verbreitung der Lehre der Schöpfungsenergie, kurz Schöpfungsenergielehre genannt, die grenz- und schöpfungsenergiewissen-schaftliche Belange ebenso behandelt wie viele Themen des Lebens, der Evolution, des Wissens, des Lernens, der Psyche, der Schöpfungsenergieform, der Unbewusstenformen und des Unterbewusstseins sowie des Bewusstseins usw. usf.

Apart from disseminating the truth about the creational-natural laws and recommendations our tasks also include the spreading of the teaching of the energy of Creation, in short, Creation-energy-teaching, which deals with border and creational-energy-scientific matters as well as many topics of life, of evolution, knowledge, learning, of the psyche, the Creation-energy form, the unconscious forms and the subconsciousness and the consciousness and so on and so forth.

Auch das Erstellen von Schriften und Büchern ist eine Aufgabe der FIGU, wobei die Bücher zum Selbstkostenpreis und viele Kleinschriften gratis abgegeben werden, so wir daraus also keinerlei Profite erwirtschaften und tatsächlich nichtgewinnbringend sind.

The production of texts and books is also a task of the FIGU, in which case the books are provided at cost price and many small brochures are provided free of charge, therefore we do not generate any profits from them and are indeed not profitable.

Die Aufgaben sind also sehr vielfältig und auch sehr zeitaufwendig, wobei die Arbeiten von allen Mitgliedern absolut freiwillig und ohne Entlöhnung durchgeführt werden, und zwar während der Freizeit, die nach dem täglichen Lohnerwerb noch gegeben ist.

The tasks are therefore very varied and also very time-consuming, with the work being carried out by all members on an absolutely voluntarily basis and without remuneration, indeed during the free time which still remains after the daily work for wages.

19. Welcher Art sind die Menschen der FIGU?

19. What kind of human beings are the ones of FIGU?

Die Mitglieder der FIGU sind Menschen mit den unterschiedlichsten Charakteren. Vielfältig sind auch die Berufe, die vom einfachen Arbeiter bis hin zu Berufsleuten vieler Richtungen reichen. So sind sowohl Lehrlinge und Schüler zu finden als auch die Berufe des Landwirts, der Gärtnerin, der Sachbearbeiterin, des Rektors/Lehrers, der Krankenschwester, des Kochs, des Hilfsarbeiters, des Angestellten und der Kindergärtnerin sowie des Lithographen usw.

The members of FIGU are human beings with the most diverse characters. The professions are also diverse, ranging from simple worker to professionals of many different kinds/directions. Thus there are apprentices and students to be found as well as the professions of farmer, gardener, clerk, headmaster/teacher, nurse, cook, unskilled worker, employee and kindergarten teacher as well as lithographer and so forth.

20. Manche Leute behaupten, die FIGU sei auch nur eine Sekte wie viele andere. Ferner wird gesagt, Billy Meier sei ein Guru. Stimmt das?

20. Some people claim that FIGU is just a sect like many others. Furthermore, it is said that Billy Meier is a guru. Is that true?

Natürlich nicht, denn wir sind weder eine religiöse, sektiererische noch eine politische, militärische oder weltliche Gemeinschaft, die sich auf eine totalitäre und alleingültige Wahrheit berufen würde. Wir sind in keiner Weise vollkommen oder vollkommen wissend, folglich wir auch keine vollkommene Lehre verbreiten können, so also noch viele Fragen offen bleiben. Wir können folglich nur die uns bekannte Wahrheit der schöpferisch-natürlichen Gesetze und Gebote verbreiten, für deren Richtigkeit wir einstehen und sagen können, dass es sich dabei um die einzige und reine Wahrheit handelt, die ein jeder Mensch in sich selbst und in der gesamten Natur und Umwelt auch selbst ergründen, erfahren und erleben kann, wenn er gewillt ist, diese Wahrheit zu suchen und zu finden. Und diesbezüglich gibt es keine andere Wahrheit als die, die tatsächlich gegeben ist. Und nur diese Wahrheit vertreten wir. Also ist auch niemand gezwungen oder auch nur angehalten, irgend etwas zu glauben oder anzunehmen, das er in sich selbst nicht ergründet und als tatsächliche Wahrheit erkannt hat, und zwar in eigener Regie und in absolut eigener Verantwortung, ohne dass von unserer Seite ein Drang oder Zwang bestehen würde, etwas glauben oder annehmen zu müssen.

Of course not, because we are neither a religious, sectarian community, nor are we a political, military or secular community that would claim a totalitarian truth that is alone valid. In no form are we absolutely fully developed, or absolutely fully knowing, therefore we cannot spread a teaching that is absolutely fully developed, thus therefore many questions remain open. Consequently, we can only spread the truth of the creational-natural laws and recommendations known to us, the correctness of which we can vouch for and say that it is the only and pure truth, which every human being can fathom, experience and live in himself/herself and in the entire nature and environment, if he/she is willing to search for and find this truth. And in this respect there is no other truth than that which actually exists. And we represent only this truth. Therefore no one is forced or even required to believe or accept anything which he/she has not fathomed in himself/herself and recognised as actual truth, namely under his/her own direction and absolutely in his/her own responsibility, without there being any urge or compulsion on our part regarding having to believe or accept anything.

Es existiert bei uns auch kein Guru, Meister oder Sektenboss usw., der über den anderen Gruppe- resp. Vereinsmitgliedern stehen würde, sondern es gibt in meiner Person nur einen Leiter, der alles leitet, ohne jedoch eine besondere Stellung innezuhaben. Ich bin also auch kein Guru, sondern auch nur ein normales Vereins- resp. Gruppemitglied wie jedes andere auch – mit den gleichen Rechten und Pflichten. Ich habe also nicht die Funktion oder den Nimbus eines Meisters oder sonstigen Gurus in unserer Gemeinschaft, auch wenn dies von Aussenstehenden so gerne behauptet wird, die keinerlei Einblick in unsere Gruppe haben, sondern nur durch das Hörensagen irgendwelchen Schauermären anhängen und demgemäss ihre falsche und dumme Meinung bilden.

There is also no guru, master or sect boss and so forth with us who would stand above the other group members, that is to say, association members, rather, in my person there is only a leader who leads everything without having a special position. Therefore I am not a guru either, but also just a normal association member, that is to say, group member like any other – with the same rights and duties. Thus I do not have the function or the nimbus of a master or any other guru in our community, even if this is often claimed by outsiders who have no insight into our group at all, but only by hearsay are connected to some kind of horror stories and accordingly form their wrong opinion that is of low intelligentum.

21. Wie soll man das verstehen, wenn in den Schriften geschrieben steht, dass du der echte Prophet der Neuzeit seist?

21. How is it to be understood when it is written in the writings that you are the true prophet of the new time?

Diese Bezeichnung legte ich mir nicht selbst zu, sondern sie wurde mir gegeben von den Ausserirdischen, von den Plejaren. Diese Bezeichnung bedeutet aber nicht, dass ich ein Mensch mit besonderen Machtbefugnissen usw. wäre. Tatsächlich bin ich ein Mensch wie jeder andere auch, wenn man z.B. davon absieht, dass ich fähig bin, meine Schwingungen derart zu kontrollieren und zu neutralisieren, dass ich mit den hochentwickelten Plejaren physische und telepathische Kontakte pflegen kann und über einige Fähigkeiten verfüge, die andere Menschen auf der Erde nicht haben, was mich aber nicht zu etwas Besonderem macht.

I did not give this designation to myself, rather it was given to me by the extraterrestrials, by the Plejaren. However, this designation does not mean that I am a human being with special authorities of might and so forth. In fact, I am a human being like any other, except, for example, that I am able to control and neutralise my swinging waves in such a form that I can maintain physical and telepathic contact with the highly developed Plejaren and have some abilities that other human beings on Earth do not have, but this does not make me someone special.

Die Bezeichnung Prophet ist auch nichts Überhebliches und nur ein Wort, das leider von vielen Menschen falsch verstanden wird. Wahrheitlich handelt es sich in bezug auf diese Benennung nur um einen anderen Begriff für Künder, also um einen Menschen, der Dinge ankündigt, wie z.B. eben Prophetien resp. Ankündigungen usw., deren Inhalt sowohl selbst erarbeitet oder von anderen Quellen übernommen wird. Und wenn es heisst, dass ich der echte Prophet der Neuzeit sei, dann bezieht sich das darauf, dass ich ein resp. der Künder bin, der schon vor vielen Jahrtausenden, und zwar bereits vor mehr als 13000 Jahren, angekündigt worden ist. Dies hängt mit meiner Reinkarnationslinie zusammen, in die meine Schöpfungsenergieform und mein Gesamtbewusstsein schon seit alters her eingeordnet sind, die zu verschiedenen früheren Zeiten als andere Persönlichkeiten die Propheten-Mission erfüllt haben, in deren endlicher Folge ich in der Neuzeit als neue und vorhergesagte sowie vorherbestimmte Persönlichkeit als Künder oder eben Prophet der Neuzeit hervorgegangen bin, wobei ich jedoch trotzdem nicht mehr und nicht weniger als nur ein ganz normaler Mensch bin, wie jeder andere. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass ich ein Mittler bin zwischen den Plejaren sowie hohen Schöpfungsenergieformen und den Erdenmenschen.

The term prophet is also nothing boastful and only a word that is unfortunately misunderstood by many human beings. Truthly, with respect to this designation it is only a different term for proclaimer, that is, for a human being who announces things, for example prophecies, that is to say, warnings and so forth, the content of which is either worked out by himself or taken over from other sources. And when it is said that I am the true prophet of the new time, then this refers to the fact that I am a proclaimer, that is to say, the proclaimer, who was already announced many millennia ago, namely already more than 13,000 years ago. This is connected with my line of reincarnation into which my Creation-energy form and my overall consciousness have been integrated since time immemorial, and which at various earlier times, as other personalities, have fulfilled the prophetic mission, in the final sequence of which I have emerged in the new time as a new and predicted as well as predestined personality as proclaimer or just prophet of the new time; however, I am nevertheless no more and no less than a very normal human being like everyone else. The fact that I am a mediator between the Plejaren as well as high Creation-energy forms and terrestrial human beings also does not change this.

22. Zum Abschluss noch eine etwas indiskrete Frage. Wie fühlst du dich eigentlich bei den Menschen hier auf der Erde, obwohl deine ursprüngliche Heimat in weit höheren Regionen gelegen hat?

22. Finally a somewhat indiscreet question. How do you actually feel with the human beings here on Earth, even though your original home was located in much higher regions?

Die ursprüngliche Heimat liegt schon Jahrmilliarden in der Vergangenheit, jedoch fühle ich mich stets mit ihr verbunden, wobei ich nicht verhehlen kann, dass ich oft Sehnsucht danach habe. Nichtsdestoweniger jedoch bin ich hier auf der Erde zu Hause und habe hier viele liebe Freunde in aller Welt. Das ändert aber trotzdem nichts daran, dass ich mich sehr oft äusserst einsam fühle, was aber nicht an meinen Freunden liegt, sondern eben an der schöpfungsenergetischen und bewusstseinsmässigen Welt der Erdenmenschen allgemein, die eine grosse Diskrepanz bildet zu jener Welt, die meine ursprüngliche Heimat war und effective noch immer ist.

The original home already lies many thousand-millions of years in the past, but nevertheless I always feel connected to it, whereby I cannot hide the fact that I often long for it. Nevertheless, I am at home here on Earth and have many dear friends all over the world. Regardless of that, however, it does not change the fact that I often feel extremely lonely, which is not due to my friends though, rather due to the creational-energetical and conscious-based world of the Earth’s human beings in general, which is a big discrepancy to the world that was my original home and effectively still is.

Interview Schöpfungsenergielehre

Interview – Creation-energy Teaching

1. Wie sind unser Universum und unsere Welt entstanden?

1. How did our universe and our world come into existence?

Das Universum entstand durch einen Urknall, der von einem winzigen, flohgrossen, jedoch ungeheuer stark komprimierten Energiekügelchen ausging. Diese Energie war erst rein schöpfungsenergetischer Natur, die sich aus sich selbst heraus kreierte, jedoch zurückführte auf eine Energie-Idee eines Ur-Universums. Ein Universum wird auch Schöpfung oder Universal-Bewusstsein usw. genannt, wobei es deren 1049 verschiedene Schöpfungsformen gibt. Die niedrigste Schöpfungsform nennt man Schöpfungs-Universum, die nächsthöhere Form Ur-Schöpfung oder Ur-Universum, und wiederum die nächsthöhere Zentral-Schöpfung resp. Zentral-Universum usw. usf. Die allerhöchste Schöpfungsform ist dann die 1049., die ‹Absolutes Absolutum› genannt wird. Sie war die allererste Schöpfungsform überhaupt, die sich selbst aus dem absoluten Nichts heraus kreierte, durch den Primär-Urknall, wonach sie sich dann über 1049 verschiedene Hauptschöpfungsformen hinaus evolutionierte, um zum ‹Absolutes Absolutum› zu werden, das als allerhöchste Schöpfungsform im Nichtsraum schwebt und sich endlos ausbreitet und weiter evolutioniert, und zwar durch die Weisheit aller in dieses eingehenden Schöpfungen, die sich zum ‹Absolutes Absolutum› emporarbeiten müssen.

The universe originated from a big bang, which was produced by a tiny, flea-sized but enormously compressed bead of energy. This energy was initially of purely creational-energetical nature which created itself out of itself, but was based on an energy idea/impulse of an Ur-universe. A universe is also called Creation or Universal Consciousness and so forth, and there are 1049 different forms of Creation. The lowest form of Creation is called Creation-universe, the next higher form is called Ur-Creation or Ur-universe, and again the next higher one, central Creation or Central Universe, and so on and so forth. The highest of all forms of Creation is then the 1049th, which is called the 'Absolutes Absolutum'. It was the very first form of all Creations, which created itself out of the absolute nothing, through the primary big bang, after which it then evolved beyond 1049 different main forms of Creation to become the 'Absolutes Absolutum', which as the very highest form of Creation floats in non-space and spreads endlessly and evolves further, through the wisdom of all creations entering it, which must work their way up to the 'Absolutes Absolutum'.

Nicht eine einzige Schöpfungsform ist absolut vollkommen, so auch nicht das ‹Absolutes Absolutum›. Alle Schöpfungsformen können, wie alles Leben überhaupt, nur eine relative Vollkommenheit erreichen im Verlaufe ihrer Evolution und im Verlaufe ihres stetigen Werdens und Vergehens und Wiederwerdens, wie dies bei allem Leben der Fall ist.

Not one single form of Creation is absolutely fully developed, and so neither is the 'Absolutes Absolutum'. All forms of Creation, as with all life in general, can only reach a relative absolutely full development in the course of their evolution and in the course of their constant becoming and passing and becoming again, as is the case with all life.

Wir leben in einem Schöpfungs-Universum und damit in einem Materiell-Universum, das die niedrigste Schöpfungsform resp. Universumsform überhaupt ist. Und dieses Universum, diese Schöpfung resp. dieses Universal-Bewusstsein, oder wie man es immer nennen mag, muss sich also emporarbeiten. Es muss evolutionieren, um dereinst über den Wandel von 1049 Schöpfungsformen hinweg ins ‹Absolutes Absolutum› zu integrieren. Dieser Werdegang dauert menschlich gesehen jedoch unvorstellbar lange, und allein bis sich unsere Schöpfung, unser Universum, zur nächsthöheren Schöpfungsform wandelt, zu einer Ur-Schöpfung, einem Ur-Universum, dauert es mehr als 85 Trillionen Jahre. Hat das Universal-Bewusstsein, also die Schöpfung, das Stadium als Ur-Universum resp. Ur-Schöpfung erreicht, dann schafft sie als Ur-Universums-Bewusstsein selbstkreierend eine Idee für eine neue Einfach-Schöpfung, also für ein Materiell-Universum, wie wir es kennen. Die Idee besteht aus reinster Schöpfungsenergie, die alles in sich birgt, um aus sich selbst heraus für sich selbst kreierend zu sein. Als nur flohgrosses Energiekügelchen kreiert es in sich neue, gewaltige Energien, die hochverdichtet werden, bis es zu einer ungeheuren Explosion kommt, eben zum Urknall. Dessen Energien rasen erst für Sekundenbruchteile mit 107000facher Lichtgeschwindigkeit expandierend hinaus und verdrängen andere Universen, um sich so einen eigenen Platz zu schaffen zwischen all den unzählbaren bereits existierenden Universen resp. Schöpfungsformen in unendlicher Zahl. Und mit diesem Vorgang bilden sich auch sieben Schöpfungsgürtel resp. Universumgürtel, wovon einer den Materiegürtel bildet, das sichtbare Materie-Universum, in dem sich eben die grobstoffliche Materie und somit Gase und Staub bilden, aus denen Meteoriten, Sonnen, Kometen, Planeten, Nebel und Galaxien usw. hervorgehen, wenn sich die Materie sammelt und verdichtet, wodurch auch unsere Erde entstanden ist. Also ist das Entstehen des Universums und des Planeten Erde sowie der fremden Welten, Gestirne und Galaxien usw. ein schöpferisch-natürlicher Energievorgang, der rein nichts mit einem Schöpfer-Gott zu tun hat, sondern einzig und allein mit schöpfungsenergetisch-physikalischen und materie-physikalischen Gesetzen und Abläufen, die in jeder Form physikalisch und chemisch fundiert sind und auch in diesem Sinne erklärt werden können.

We live in a universe of Creation and therewith in a material universe, which is the lowest of all forms of Creation, that is to say, the lowest form of universe. And this universe, this Creation, that is to say, Universal Consciousness, or whatever one wants to call it, must therefore work its way up. It must evolve in order to integrate into the 'Absolutes Absolutum' one day, beyond the change of 1049 forms of Creation. However, from a human point of view, this process takes an unimaginably long time, and it takes more than 85 quintillion years just for our Creation, our universe, to transform into the next higher form of Creation, an Ur-Creation, an Ur-universe. Once the Universal Consciousness, thus the Creation, has reached the stage as an Ur-universe, that is to say, Ur-Creation, then as Ur-Universal-consciousness it self-creates an idea/impulse for a new simple Creation, thus for a material universe as we know it. The idea/impulse consists of the purest Creation-energy, which contains everything in itself to be creating for itself out of itself. As a bead of energy which is only the size of a flea, it creates new, enormous energies within itself, which become highly condensed until a tremendous explosion occurs, thus the big bang. Initially its energies rush out, expanding for fractions of a second at 107000 times the speed of light, and displace other universes, in order to create its own place between all the innumerable universes or forms of Creation already existing in infinite numbers. And with this process seven Creation belts, that is to say, universe belts, are formed, one of which forms the material belt, the visible material universe in which just the coarse-substantial material and thus gases and dust are formed, from which meteorites, suns, comets, planets, nebulae and galaxies and so forth emerge when the material collects and condenses, through which our Earth has also come into being. Therefore the emergence of the universe and planet Earth as well as the foreign worlds, stars and galaxies and so forth, is a creational-natural energy process that has nothing to do with a Creator-god, but solely and exclusively with creational-energetical-physical and material-physical laws and processes, which are physically and chemically substantiated in every form and can also be explained in this sense.

2. Gibt es trotzdem einen Schöpfer-Gott?

2. Is there still a Creator-god?

Nein, in diesem Sinne gibt es keinen Gott. Der Urknall entstand nicht durch die Kraft oder Macht eines Gottes, sondern einzig und allein durch schöpfungsenergetische und materiell-physikalische und chemische Prozesse, die durch das junge Universalbewusstsein resp. die Schöpfung ausgelöst und gesteuert wurden.

No, in this sense there exists no god. The big bang was not caused by the power or might of a god, but solely by creational-energetical and material-physical and chemical processes, which were triggered and controlled by the young Universal Consciousness, that is to say, the Creation.

Der Begriff Gott hat auch absolut in keiner Weise etwas mit der Erschaffung der Welt oder des Universums und der Gestirne und Galaxien usw. zu tun, denn die Bezeichnung Gott, die schon seit Menschengedenken und seit Jahrmilliarden existiert in den Weiten des Universums, verkörpert nichts anderes als einen Titel für einen Menschen. Dieser Titel lautete ursprünglich Ischwisch, was in unsere Sprachen übersetzt Gott bedeutet. Ischwisch resp. Gott aber besagt als Begriff nichts anderes als ‹Weisheitskönig›, ein rein menschlicher Titel, der Menschen zugesprochen wurde, die sehr wissend und weise waren und in jeder Beziehung ein grosses Können besassen. Dieser Begriff aber wurde auf der Erde von den Menschen verdreht und verfälscht in seinem Wert, und zwar besonders durch die Ursprungsreligionen und jene, die daraus Profit zu schlagen wussten. In dieser Folge wurde der Gott als Weisheitskönig abgeschafft und zu einem Gott-Schöpfer gemacht, der angeblich die Erde und die Sonne und das Weltenall usw. erschaffen haben soll. Viele behaupteten gar von sich, dass sie selbst Gott-Schöpfer seien, wie z.B. Jehova und viele andere, folglich sie von den ihnen Gläubigen verehrt und angebetet wurden. So gab das eine das andere, und schon bald war der ursprüngliche Sinn des Begriffes Gott vergessen, wodurch die angeblichen Gott-Schöpfer im Reich der Religionen, Sekten und im Glauben der Menschen ihren Siegeszug antreten konnten.

The term ‘god’ also has absolutely nothing whatsoever to do with the creation of the world or the universe and the celestial bodies and galaxies and so forth, because the term god, which has existed since time immemorial and for thousand-millions of years in the vastness of the universe, embodies nothing other than a title for a human being. This title was originally Ishwish, which translated into our languages means god. However, Ishwish, that is to say, god, is a term that means nothing other than ‘King of Wisdom’, a purely human title that was given to human beings who were very knowledgeable and wise and possessed great ability in every respect. This term, however, has been distorted and falsified in its value on Earth by the human beings, namely especially by the original religions and those who knew how to profit from it. As a result, god was abolished as the king of wisdom and made a god-creator, who is said to have created the Earth and the sun and the universe and so forth. Many even claimed that they were god-creators themselves, such as Jehovah and many others; consequently they were worshipped and adored by their believers. Thus one thing gave rise to another and soon enough the original meaning of the term ‘god’ was forgotten, wherethrough the alleged god-creators could begin their triumphal procession in the realm of religions, sects and in the belief of the human beings.

3. Was ist das, die Schöpfung? Was muss man sich unter diesem Begriff vorstellen?

3. What is the Creation? What must one imagine by this term?

Die Schöpfung ist eigentlich das gesamte Universum, das Universal-Bewusstsein, die menschlich denkbar grösste Kraft und Energie überhaupt. Und die Schöpfung ist auch die gesamte Energie und das Bewusstsein aller existenten Lebensformen ohne Ausnahme. In ihrer ureigensten Form ist sie reinste Schöpfungsenergie, wobei sie in ihren äusseren Formen jedoch unzählig verschiedene Energieformen aufweist, und zwar bis hin zur grobstofflichsten Materie. Als Schöpfung verkörpert diese allumfassende Energie aller Ebenen und Bereiche sowohl das schöpfungsenergetische SEIN als auch das materielle Dasein.

The Creation is actually the entire universe, the Universal Consciousness, the greatest humanly conceivable power and energy of all. And the Creation is also the entire energy and the consciousness of all existing life-forms without exception. In its most original form, it is the purest Creation-energy, however, in its outer forms it has innumerable different forms of energy, right down to the most coarse-substantial material. As Creation, this all-encompassing energy of all levels and areas embodies both the creational-energetical BEING and the material existence/being.

Die Schöpfung ist als Universum die höchste Energieform und das denkbar höchste aktive und evolutionsfähige Bewusstsein, dessen Gesetze und Gebote gesamtuniversell in allen Daseinsebenen und Schöpfungsenergie-Ebenen usw. unumschränkte Gültigkeit haben und keinerlei Fehler aufweisen.

Creation as the universe is the highest form of energy and the highest conceivable active and evolutionary consciousness, whose laws and recommendations are universally and unrestrictedly valid in all levels of existence and levels of Creation-energy and so forth, and have no faults whatsoever.

Die Schöpfung ist die gewaltigste Kraft und die gewaltigste Energie dieser schöpfungsuniversellen Existenz, der nichts Menschliches gleichzusetzen ist. Und vor allem hat sie nicht mit einer noch so winzigen Faser eines Jotas etwas gemeinsam mit der menschlichen Machart eines Schöpfer-Gottes, der neben der Schöpfung und ihrer Kraft, ihrem Können und ihrer Energie gesehen als absolutes Nichts im Abgrund der grenzenlosen Lächerlichkeit verschwindet.

The Creation is the most enormous power and the most enormous energy of this creational-universal existence, to which nothing human is equal. And above all, it has nothing in common – not even the miniscule fibre of an iota – with the human description of a Creator-god, who, viewed next to Creation and its power, its ability and its energy, disappears as an absolute nothing into the abyss of boundless ridiculousness.

4. Welche Rolle spielt die Schöpfung in unserem, dem menschlichen und allem anderen Leben?

4. What role does Creation play in our life, the human life and all other life?

Für den Menschen und alles andere Leben ist die Schöpfung in der Form von grosser Bedeutung, dass jede Lebensform ein winziges Teilstück Schöpfung in sich trägt, durch das das Leben überhaupt erst lebendig wird. Ohne dieses winzige Teilstück Schöpfungsenergie in sich könnte keine einzige Lebensform leben, denn diese Schöpfungsenergie ist die eigentliche, grundsätzliche Lebensenergie. Diese aber wiederum ist abhängig von der Gesamtenergie der Schöpfung selbst, die eine feine Energieform durch das gesamte Universum ausbreitet, die sogenannte kosmische Lebensenergie, die von den winzigen Teilstücken Schöpfungsenergie aufgenommen wird und durch die sie leben. Also kann diese kosmische Lebensenergie sozusagen als schöpferische Nahrung betrachtet werden, von der alle Teilstücke Schöpfungsenergie aller Lebensformen leben. In dieser Form also ist eine jede Lebensform von der Schöpfung abhängig, doch trotzdem gehen von ihr keinerlei Vorschriften aus, wie z.B. ein Mensch sein Leben gestalten, führen und leben soll. Die Schöpfung setzt durch ihre Gesetze und Gebote nur das Ziel der Evolution und alle dazugehörenden Rahmenbedingungen, wobei das Ziel das ist, dass der Mensch evolutioniert und sich also schöpfungsenergetisch und bewusstseinsmässig hoch entwickelt bis zu seiner möglichen relativen Vollkommenheit, um dereinst in die Schöpfung selbst einzugehen und eins zu werden mit ihr, wodurch sie selbst auch evolutioniert.

For the human being and all other life, Creation is of great importance in the form that every life-form carries a tiny part-piece of Creation in itself, through which life becomes alive in the first place. Without this tiny part-piece of Creation-energy in it no single life-form could live, because this Creation-energy is the actual, fundamental life energy. However, this in turn depends on the total energy of Creation itself, which spreads a fine energy-form throughout the entire universe, the so-called cosmic life energy, which is absorbed by the tiny part-pieces of Creation-energy and they live through it. Therefore this cosmic life-energy can be viewed and considered as creational food, so to speak, from which all the part-pieces of Creation-energy of all life-forms live. Thus in this form, every life-form is dependent on Creation, but nevertheless no regulations come from it, for example, how a human being should form, lead and live his/her life. Creation, through its laws and recommendations, only sets the determination of evolution and all associated framework conditions, in which case the determination is that the human being evolves and thus develops creationally- energetically and in a consciousness-based form high up to his/her possible relatively absolute full development, in order to one day enter into Creation itself and become one with it, wherethrough Creation itself also evolves.

Die Schöpfung macht keinerlei Vorschriften an irgendeine Lebensform, so jede nach eigenem Ermessen leben, schalten und walten kann. Doch es sind Gesetze und Gebote gegeben, Richtlinien, die besagen, dass aus einer bestimmten Lebensweise ein bestimmtes Resultat entsteht, ganz gemäss dem Kausalgesetz, dass eine jede Ursache eine ganz bestimmte Wirkung bringt. Und demgemäss ist es schöpfungs-naturmässig gegeben, dass eine jede Lebensform leben kann wie sie selbst es will, dass sie selbst darüber entscheidet und sich so oder so einfügt in die Gesetze und Gebote. So ergibt es sich, dass je nachdem, wie eine Lebensform ihr Leben führt, gestaltet und lebt, eine ganz bestimmte Wirkung daraus entsteht, für welche die betreffende Lebensform, und zwar speziell der Mensch, selbst in jeder Beziehung die Verantwortung trägt.

Creation does not make any regulations for any life-form; therefore each one has free rein to live according to its own discretion. But there are laws and recommendations; guidelines, which state that from a certain mode of life a certain result arises, very much according to the causal law that every single cause brings quite a distinct effect. And accordingly, it is creationally-naturally given that every life form can live as it wants to, that it decides for itself and in one form or another integrates with the laws and recommendations. Thus it follows that, depending on how a life-form leads, forms and lives its life, quite a specific effect arises from it, for which the life-form concerned, namely especially the human being, bears the responsibility himself/herself in every respect.

Die schöpferisch-natürlichen Gesetze und Gebote sind aufgebaut auf den Faktoren Positiv und Negativ, und folglich ist auch im gesamten Universum alles in diese Form eingeordnet. Und da die Schöpfung selbst, die auch Natur genannt werden kann, keinerlei Vorschriften macht, wie ein Leben gestaltet, geführt und gelebt werden soll, so ist dies den Lebensformen in eigener Verantwortung selbst überlassen, so also auch dem Menschen. Folglich also entscheidet auch jeder Mensch selbst, ob er die schöpferisch-natürlichen Gesetze und Gebote derart befolgen will, dass sie ihm Nutzen und Fortschritt bringen, oder ob er dagegen verstossen und Schaden erleiden will. Das besagt auch, dass die Schöpfung auch keinerlei Verantwortung trägt für irgendeine Handlung des Menschen, sondern dass dieser stets ganz allein für alles und jedes immer selbst verantwortlich ist, ganz egal, was er auch immer denkt, fühlt und ersinnt, und ganz egal, was er auch immer macht und unternimmt.

The creational-natural laws and recommendations are based on the factors positive and negative, and consequently also everything in the entire universe is integrated into this form. And since the Creation itself, which can also be called nature, does not prescribe any regulations in terms of how a life should be formed, led and lived, this is left to the life-forms in their own responsibility, therefore also to the human being. Consequently, every human being also decides for himself/herself whether he/she wants to follow the creational-natural laws and recommendations in such a form that they bring him/her benefit and progress, or whether he/she wants to break them and suffer harm. This also means that Creation bears no responsibility in any form for any action of the human being, rather that he himself/she herself is always solely responsible for everything and anything, no matter what he/she thinks, feels and concocts, and no matter what he/she does and undertakes.

5. Was ist z.B. ganz konkret ein solches schöpferisch-natürliches Gesetz und Gebot?

5. What, for example, is such a creational-natural law and recommendation?

Eines der wichtigsten Gesetze ist z.B. das, dass Fehler, die ein Mensch begeht, nicht verurteilt werden sollen, weil der Mensch allein durch das Fehlerbegehen evolutionieren kann. Das besagt, dass ein Mensch also Fehler machen muss, wenn er etwas lernen will. Begeht er daher einen Fehler, dann erkennt er diesen früher oder später, folglich er darüber nachdenkt und diesen behebt. Dadurch wird er in der Regel wissender und begeht diesen Fehler nicht wieder, zumindest nicht in der gleichen Form. Also erlangt er dadurch einen Fortschritt. Daraus geht aber auch hervor, dass der Mensch gründlich über alle Dinge nachdenken muss, um Fehler zu erkennen und neue Resultate daraus zu gewinnen, die zum Erfolg und Fortschritt führen. Und genau dieses Denken, um Erfolg und Fortschritt zu erlangen, ist ein weiteres wichtiges schöpferisch-natürliches Gesetz, ohne das zu erfüllen keine Evolution möglich ist.

One of the most important laws, for example, is that errors made by a human being are not to be condemned, because the human being can only evolve by making errors. This means that a human being must make errors if he/she wants to learn something. Therefore, if he/she makes an error, sooner or later he/she will recognise it; consequently, he/she will think about it and resolve it. As a result, he/she usually becomes more knowledgeable and does not make the same error again, at least not in the same form. Thus he/she achieves progress through it. However, from that it also arises that the human being must think thoroughly about all things in order to recognise errors and achieve new results from them, which lead to success and progress. And precisely this thinking in order to achieve success and progress is another important creational-natural law, without the fulfilment of which no evolution is possible.

Ein Gesetz ist also eine feststehende und unwiderrufliche Regel, die erfüllt und befolgt werden muss, wenn nicht Schaden entstehen soll in irgendeiner Form. Ein Gebot hingegen ist im Gegensatz dazu nur eine Empfehlung, die eine bestimmte Richtung weist, in der etwas getan oder unterlassen werden soll, in dessen Folge Gutes oder Böses resp. Positives oder Negatives als Resultat in Erscheinung tritt. Schöpferisch-natürliche Gebote sind so z.B. folgende Empfehlungen:

A law is therefore a fixed and irrevocable rule that must be fulfilled and followed if no harm is to be caused in any form. A recommendation, on the other hand, is only a piece of advice that points in a certain direction, in which something is be done or not done, in the consequence of which good or evil, that is to say, positive or negative, appears as a result. Creational-natural recommendations are, for example, the following recommendations:

«Du sollst nicht töten in Ausartung

“You shall not kill in Ausartung.”

«Du sollst nicht brechend werden im Bunde mit der Schöpfung.»

“You shall not be breaking the bond with Creation.”

«Du sollst nicht raubend und nicht enteignend sein.»

“You shall not be robbing and not be expropriating.”

«Du sollst nicht der Wahrheit fluchen.» usw. usf.

“You shall not curse the truth.” And so on, and so forth.

6. Wie ist der Mensch auf der Erde entstanden? Stammt er wirklich vom Affen ab?

6. How did the human being come into being on Earth? Did he/she really descend from apes?

Der reine irdische Mensch, der hier kreiert wurde, ist ein Produkt der planetaren Evolution der Erde. Erst entstanden die primitivsten Floraformen, Flechten usw., aus denen sich Stoffe absonderten, die sich zu Aminosäuren wandelten, die neue Verbindungen eingingen, woraus wiederum höhere Pflanzenformen entstanden usw. und also den Weg der Evolution gingen. Daraus entstanden schlussendlich weitere Aminosäureverbindungen, aus denen noch höhere Lebensformen kreiert wurden, eben die faunaischen, die tierischen, animalischen. Diese entwickelten sich auch immer höher und waren dem Werden und Vergehen ebenso eingeordnet wie die Pflanzen. Sie wurden geboren und starben, und aus ihren Überresten und deren Wandlungen ergaben sich neuerliche Aminosäurenveränderungen usw., die schlussendlich zu hominiden Lebensformen führten, zur Linie des Menschen. Noch war diese aber nicht seit allem Anfang an rein menschenrassig, sondern noch eine Form, aus der sich verschiedene Linien entwickeln konnten, was dann auch tatsächlich geschah. Die ersthominide Lebensform spaltete sich in verschiedene Arten, aus denen sich dann auch verschiedene hominide Lebensformen und also eigene Gattungen entwickelten. Die Grundlinie aber war zuerst menschlich, die sich aber durch die Evolution derart veränderte, dass grundlegende Unterschiede in Erscheinung traten. Während die rein animalisch gebliebenen Lebensformen sich in ihren Arten weiterentwickelten, spalteten sich jedoch die hominiden Lebensformen menschlicher Prägung, und zwar derart, dass die eine Linie sich in natürlich-herkömmlicher Form weiterentwickelte als Gattung Mensch, während andere Teile sich in andere Arten abspalteten, aus denen die Affenwesen in vielfältiger Form entstanden. Nichtsdestoweniger jedoch traten auch beim reinen Ur-Menschen Verschiedenartigkeiten in Erscheinung, so bereits für die damalige Entwicklungsstufe von verschiedenen Menschenrassen gesprochen werden kann. Eine Tatsache, die der Darwinlehre widerspricht, denn der Mensch stammt nicht vom Affen ab, sondern der Affe vom Menschen, eben sozusagen als Zweigprodukt der menschlichen Ur-Entwicklung.

The purely terrestrial human being created here is a product of the planetary evolution of the Earth. First the most primitive forms of flora, lichens and so forth were created, from which substances were secreted, which transformed into amino acids, which formed new compounds, from which in turn higher forms of plants and so forth came into being and therefore followed the path of evolution. From this ultimately further amino acid compounds arose, from which even higher life-forms were created, namely the fauna, the animal, the animal-like ones. These also developed higher and higher and were integrated into the becoming and passing just as much as the plants. They were born and died, and from their remains and their transformations, new amino acid changes and so forth resulted, which eventually led to hominid life-forms, to the line of the human being. However, this line was not purely human from the very beginning, rather it was still a form from which various lines could develop, which then actually happened. The first-hominid life-form split into different species, from which then also different hominid life-forms and thus individual genera developed. The basic line, however, was first human, which however changed so much through evolution that fundamental differences became apparent. While the life-forms that remained purely animalistic continued to evolve further in their species, the hominid life-forms of human character split, namely in such a form that one line evolved in a naturally conventional form as the genus human being, while other parts split off into other species, from which the ape-Wesen evolved in manifold forms. Nevertheless, however, also in the pure primordial human being, differences appeared, so already for the stage of development at that time one can speak of different races of human beings; a fact that contradicts the Darwin doctrine, because the human being is not descended from apes, rather apes are descended from the human being, namely as a branch product of human primal development, so to speak.

7. Wie alt ist der heutige Erdenmensch?

7. How old is the terrestrial human being of today?

Wenn sich die Frage auf den ursprünglichen, wirklichen Erdenmenschen bezieht, dann ist das Alter desselben mit mehr als 4,5 Millionen Jahren anzugeben. – Bezieht sich die Frage jedoch auf jene Menschen der Erde, die aus den Tiefen des Universums auf diese Welt kamen, dann liegt ihr Alter zwischen 6 und 12 Millionen Jahren. Diese Menschen auf der Erde sind die sogenannten ‹Weithergereisten aus den Tiefen des Universums› und ihre Heimatwelten lagen weit entfernt in einer fremden Galaxie, die schon längst wieder vergangen, verschwunden und den Weg des Vergänglichen gegangen ist. Diese ‹Weithergereisten aus den Tiefen des Universums›, welche die Erde besiedelten und sich mit den reinen Erdgeborenen vermischten, entstammten zum grössten Teil der Henok-Linie, der der Gründer dieser Völker war, die aus der fernen Galaxie in unsere Milchstrasse kamen und sich in den Gebieten des Sirius-Sternbildes niederliessen, ehe sie dann nach langer Zeit von dort fliehen mussten und als Verfolgte ins SOL-System kamen, wo sie sich auf dem Mars sowie auf Phaeton und auf der Erde niederliessen.

If the question refers to the original, real terrestrial human being, then his/her age must be given as more than 4.5 million years. – However, if the question refers to those human beings of Earth who came to this world from the depths of the universe, then their age is between 6 and 12 million years. These human beings on Earth are the so-called 'travellers from the far depths of the universe' and their home worlds were far away in a foreign galaxy which has long since passed away, disappeared and followed the path of that which is mortal. These 'travellers from the far depths of the universe', who settled on Earth and mixed with the pure Earth-born ones, for the most part,  descended from the lineage of Henok who was the founder of these peoples who came from the far galaxy to our Milky Way and settled in the areas of the Sirius constellation before they then had to flee from there after a long time and came as persecuted ones to the SOL system, where they settled on Mars as well as on Phaeton and on Earth.

8. Stimmt es, dass der Mensch nicht nur einmal lebt?

8. Is it true that the human being does not live only once?

Das ist richtig. Der Mensch ist dem Gesetz der Reinkarnation eingeordnet, also der Wiedergeburt. Diese Tatsache trifft auch auf sämtliche anderen Lebensformen zu, die über ein evolutionsfähiges Bewusstsein und eine evolutionsfähige Schöpfungsenergieform verfügen. Für den Menschen gilt daher, dass wenn er stirbt, dass dann seine Schöpfungsenergieform den physischen Körper im Diesseits verlässt und in den Schöpfungsenergiebereich des Jenseits hinüberwechselt, um dort so lange zu verweilen und zu lernen, bis er wieder in einen materiellen Körper reinkarnieren kann.

That is right. The human being is bound to the law of reincarnation, that is, rebirth. This fact also applies to all other forms of life which have a consciousness capable of evolution and a Creation-energy form capable of evolution. Therefore, when a human being dies, his/her Creation-energy form leaves the physical body in this world and passes over into the Creation-energy realm of the other world in order to stay and learn there until it can reincarnate into a material body again.

Der Zweck der Reinkarnation und der vielen Leben ist der, dass die Schöpfungsenergieform des Menschen, die ja schöpferischer Natur ist, zusammen mit dem Gesamtbewusstsein evolutionieren kann, und zwar bis hin zu dem Punkt, an dem sie dereinst in die Schöpfung eingehen und mit dieser eins werden kann, wodurch die Schöpfung selbst auch wieder evolutioniert.

The purpose of reincarnation and the many lives is that the human being's Creation-energy form, which is of a creational nature, can evolve together with the overall consciousness, namely up to the point where it can one day enter Creation and become one with it, wherethrough the Creation itself also evolves again.

Die stete Reinkarnation dient also der Evolution der Schöpfungsenergieform im Menschen sowie dem Gesamtbewusstsein, aus dem heraus sich jeweils die Persönlichkeit und eben das eigentliche Bewusstsein bildet. Und um die Schöpfungsenergieform in ihrem Wissen und in ihrer Weisheit und Harmonie usw. derart weit und hoch zu bilden, dass sie dereinst die relative und höchstmögliche Vollkommenheit erreicht, dazu sind viele Leben notwendig und damit also die Reinkarnationen resp. Wiedergeburten, denn es wäre absolut unmöglich, in nur einem einzigen Leben die Schöpfungsenergieform in eine derartige Höhe zu entwickeln, dass sie relativ vollkommen würde. Hierzu sind unzählige Leben und Reinkarnationen notwendig, die in Millionenzahl zu errechnen sind. Allein um sich vom menschlich-physischen Körper zu befreien und um in eine reine körperlose Schöpfungsenergiewelt eingehen zu können, benötigt der Mensch zwischen 40 und 60 Millionen Jahre, also sechs- bis siebenmal mehr, als die irdischen Wissenschaftler behaupten, dass das Universum alt sei.

The constant reincarnation thus serves the evolution of the Creation-energy form in the human being as well as the overall consciousness, from which always the personality and thus the actual consciousness is formed. And in order to develop the Creation-energy form in its knowledge and in its wisdom and harmony and so forth, to such a wide and high extent that it one day reaches the relative and highest possible absolutely full development, many lives are necessary and therewith reincarnations, that is to say, rebirths, because it would be absolutely impossible to develop the Creation-energy form to such a height in just one single life that it would become relatively absolutely fully developed. Countless lives and reincarnations are necessary for this, which can be calculated in millions. Just to free oneself from the human physical body and to be able to enter a purely bodiless Creation-energy world, the human being needs between 40 and 60 million years, thus six to seven times more than the terrestrial scientists claim that the universe is old.

Und eines muss noch klar sein: Die Ansichten und Lehren sind absolut irrig und falsch, die behaupten und darlegen, dass der Mensch durch eine Wiedergeburt z.B. als Tier reinkarnieren könne. Menschen werden immer wieder als Menschen geboren, denn das bedingt das evolutionsfähige Teilstück Schöpfungsenergie in ihm. Ein Mensch kann also niemals als irgendein Tier oder sonstwas wiedergeboren werden, sondern einzig und allein nur als Mensch, und zwar in der Regel auch nur immer seiner Rasse gemäss – wobei es diesbezüglich natürlich Verschiebungen geben kann, die jedoch nur in speziellen Fällen in Erscheinung treten, die zu erklären hier jedoch zu weit führen würde.

And one thing must still be clear: the views and teachings are absolutely erroneous and wrong which claim and declare that the human being, through rebirth, could reincarnate, for example, as an animal. Human beings are born again and again as human beings, because the part-piece of the Creation-energy in them, which is capable of evolution, requires this. A human being can therefore never be reborn as an animal or anything else, but only as a human being, and, as a rule, only according to his/her race – although there can of course be shifts in this respect, which, however, only occur in special cases, but this would go too far to explain here.

Im selben Rahmen können Tiere auch niemals als Menschen wiedergeboren werden, denn ihre Schöpfungsenergieform ist nicht danach ausgerichtet und nicht dafür bestimmt, in wissender und weisheitlicher Form zu evolutionieren, wie dies bei der menschlichen Schöpfungsenergieform der Fall ist.

Within the same framework, animals can also never be reborn as human beings, because their Creation-energy form is not directed according to that and is not destined to evolve in a knowledge-based and wisdom-based form, as is the case with the human Creation-energy form.

9. Im Zusammenhang mit dem Thema Wiedergeburt wird auch der Begriff Karma genannt. Was ist davon zu halten?

9. In connection with the topic of reincarnation also the term karma is mentioned. What is to be thought of it?

Das Karma entspricht ebenso einer irrigen Lehre wie in der Christenwelt der religiöse Begriff Sühne. Gemäss der Karma-Lehre soll der Mensch in seinem nächsten Leben praktisch gesehen die Lasten seines früheren Lebens tragen. War so ein Mensch in seinem Leben zuvor gut oder böse, dann wird sich demgemäss auch sein späteres Leben nach der nächsten Reinkarnation formen. Genau gesehen soll so der Mensch in seinem nächsten Leben für seine Taten im Leben zuvor belohnt oder bestraft werden. Mit anderen Worten bedeutet Karma die Form der Wiedergeburt eines Menschen im Bezug auf das Handeln im früheren Leben, woraus das gegenwärtige Schicksal entsteht. Simpel und einfach gesagt, bedeutet das Karma, dass das gegenwärtige Schicksal eines Menschen durch sein Handeln im früheren Leben bestimmt wird.

Karma corresponds to an erroneous teaching, just as the religious term atonement in the Christian world does. According to the karma-teaching, in his/her next life the human being is supposed to practically bear the burdens of his/her former life. If such a human being was good or bad in his/her life before, his/her later life will be formed accordingly after the next reincarnation. Looked at it closely, the human being is supposed to be rewarded or punished in his/her next life for his/her deeds in his/her previous life. In other words, karma is the form of a human being's rebirth in relation to actions in the previous life, from which the present destiny arises. Simply and plainly said, karma means that a human being's present destiny is determined by his/her actions in the previous life.

Bei der Sühne gemäss der christlichen Lehre läuft alles auf eine Bestrafung oder Belohnung nach dem Tode resp. durch das Jüngste Gericht hinaus. Simpel gesagt: Wer gutgläubig ist und die Regeln und Vorschriften der christlichen Religion oder deren Sekten befolgt und demütig ist, der kommt in den Himmel – wer all dem aber zuwiderhandelt, der kommt in die Hölle oder ins ewige Fegefeuer sowie in die ewige Verdammnis, ohne eine Chance zu haben, seine Fehler einzusehen und zu beheben.

With the atonement according to the Christian teaching, everything results in a punishment or reward after death, that is to say, through the Last Judgement. To put it simply: whoever has good faith and follows the rules and regulations of the Christian religion or its sects and is humble, will go to heaven – but whoever acts contrary to all this will go to hell or eternal purgatory as well as into the eternal damnation, without having a chance to see and resolve his/her errors.

Die wirkliche Wahrheit sieht aber anders aus, als dies durch die Karma- und Sünde-Sühne-Lehre dargelegt wird: Der Mensch hat, um zu evolutionieren und wissender und weiser zu werden, keine andere Möglichkeit, als Fehler zu begehen. Durch Fehler aber erleidet er in der Regel Schaden und bestraft sich damit selbst, wenn man so sagen will. Durch den ihm entstandenen Schaden aber leistet er bereits Sühne und bemüht sich, den Fehler und den Schaden wieder zu beheben, wodurch er denselben Fehler in der gleichen Form nicht wieder begeht. Er zieht eine Lehre daraus und wird wissender. Das ist das einfachste Prinzip von Ursache und Wirkung. Und genau dadurch evolutioniert der Mensch und steigt höher in seinem Wissen, Verstehen und Können usw. Und dadurch erreicht er eine höhere Bewusstseinsebene, die durch sein Gesamtbewusstsein auch in das nächste Leben und also in die nächste Reinkarnation hinübergetragen wird, so der Mensch im nächsten Leben also von den Früchten seines Fortschrittes und seiner Bewusstseinsebene seines früheren Lebens profitieren kann, ohne dass er irgendwelche Lasten oder Unlasten aus dem früheren Leben anhängen müsste. Das neue Leben nämlich ist nicht auf den Lasten oder Unlasten des früheren Lebens aufgebaut, denn diese wurden gesamthaft im früheren Leben bewältigt, egal ob nun im Guten oder Bösen. Daher wäre es nicht nur ungerecht, sondern sogar schöpfungsgesetzwidrig, wenn die Dinge des alten Lebens in das neue hineingetragen würden. Dass dem aber doch so sein könnte, was ja widersinnig durch Religionen auch gelehrt wird, ist barer Unsinn und entspricht dem reinen unlogischen menschlichen Denken, Sinnen und Trachten, weil der Mensch in einem Rachewahn lebt, der immer und in jedem Fall Strafe und Sühne fordert. Im Gegensatz dazu kennt die Schöpfung ein solches Gebaren nicht. Sie kennt keine Rache, Strafe und Sühne wie der Mensch, folglich sie auch kein diesbezügliches Gesetz erschaffen hat.

The real truth, however, looks different to that which is explained by the karma teaching and sin-atonement teaching: in order to evolve and become more knowledgeable and wiser, the human being has no other option but to make errors. Through errors, however, he/she usually suffers harm and thus punishes himself/herself, if one wants to put it that way. But through the damage that occurred to him/her, he/she already makes atonement for it and makes an effort to resolve the error and the damage, wherethrough he/she does not commit the same error again in the same form. He/she draws a lesson from this and becomes more knowledgeable. This is the simplest principle of cause and effect. And it is precisely through this that the human being evolves and rises higher in his/her knowledge, understanding and ability and so forth. And through this he/she reaches a higher level of consciousness, which is also carried over into the next life and thus into the next reincarnation by his/her overall consciousness; therefore the human being in the next life can profit from the fruits of his/her progress and his/her level of consciousness of his/her previous life, without being attached to any burdens or unburdens from the previous life. For the fact is that the new life is not built on the burdens or unburdens of the former life, for these were overcome in their entirety in the former life, no matter whether good or evil. Therefore, it would not only be iniquitous, but even contrary to the law of Creation, if the things of the old life were carried into the new one. But that this could be the case, which is taught paradoxically by religions, is pure nonsense and corresponds to the pure illogical human thinking, reflecting and striving, because the human being lives in a revenge-delusion, which always and in any case demands punishment and atonement. In contrast to that, Creation does not know such behaviour. It does not know revenge, punishment and atonement as the human being does, therefore it has not created a law in this respect.

10. Es gibt Menschen, die behaupten, sie seien tot gewesen und hätten das Jenseits gesehen. Stimmt es, dass es das gibt?

10. There are human beings who claim they were dead and saw the other world. Is it true that this happens?

In diesem Sinne stimmt das nicht. Die besagten Menschen waren in Wahrheit nicht tot, sondern nur klinisch gesehen tot, was bedeutet, dass keine nachprüfbare Herz- und Gehirntätigkeit mehr vorhanden war. Dies aber ist wie gesagt nur ein klinischer Tod, bei dem aber die Schöpfungsenergieform den Körper noch nicht verlassen hat, sondern in diesem noch weiter verweilt. Folglich verweilt auch das Gesamtbewusstsein noch weiterhin im physischen Körper, auch wenn die Lebensfunktionen jeder Form erloschen zu sein scheinen. Da nun das Gesamtbewusstsein und die Schöpfungsenergieform noch im Körper verweilen, was je nachdem noch Sekunden, Minuten oder Stunden dauern kann und unter gewissen Umständen sogar Jahre und Jahrzehnte, wie z.B. bei Schockgefrierung zum Überleben usw., so arbeitet auch das Bewusstsein noch. Dies geschieht jedoch nur noch in Agonieform, weshalb auch keine Gehirntätigkeit mehr festgestellt werden kann, doch geschieht es tatsächlich. Hierbei treten dann Bilder in Erscheinung, die dem Denken und der Phantasie des betreffenden Menschen entsprechen, die jedoch auch vom erdenmenschlichen Gesamt-Kollektiv geprägt werden. Und in diesem Tief-Agonie-Zustand wird es den betreffenden Menschen oft auch möglich, ihr Bewusstsein auszusenden, wodurch sie sich plötzlich von aussen und über sich selbst schwebend sehen können usw. Licht und Dunkelheit und liebgewonnene Menschen spielen dabei sehr oft eine wichtige Rolle, wie z.B., dass die Agonierenden von Lichtgestalten usw. durch dunkle Kanäle usw. ins Licht geführt werden, von wo aus sie nicht wieder zurückkehren wollen usw.

In this sense it is not true. The human beings in question were not really dead, but only clinically dead, which means that there was no longer any discernible activity of the heart and brain. However, as mentioned, this is only a clinical death, at which time the Creation-energy form has not yet left the body but continues to dwell in it. As a result, the overall consciousness also continues to dwell in the physical body, even though every form of life function appears to have ceased. Since the overall consciousness and the Creation-energy form are still dwelling in the body, which can still last seconds, minutes or hours, depending on the circumstances, and, under certain circumstances even years and decades, for example, during shock freezing for survival and so forth, the consciousness also continues to function. However, this only happens during the state of agony/death throes, which is why brain activity can no longer be detected, even though it does really happen. At this time images appear which correspond to the thinking and imagination of the human being concerned, but which are also formed by the terrestrial human overall collective. And in this state of deep agony, the human beings concerned are often able to send out their consciousness, wherethrough they can suddenly see themselves from the outside and hovering above themselves, and so forth. Light and darkness and loved ones very often play an important role in this process; for example, the ones in the state of agony/the death throes are being led by light beings and so forth through dark channels and so forth, into the light, from where they do not want to return again and so forth.

11. Kann man mit dem Jenseits und also mit Verstorbenen Kontakt aufnehmen?

11. Is it possible to make contact with the other world and thus with the deceased ones?

Nein, das ist in der Regel nicht möglich. Wenn jedoch trotzdem anderes behauptet wird und diesbezügliche Dinge in Erscheinung treten, dann entspricht das nicht der Wahrheit, sondern grossen Täuschungen und einem Selbstbetrug oder dann Geschehen, die entweder in die Bereiche der Speicherebenen belangen oder einfach zu Scharlatanerie oder Betrug. Betrachtet man dabei nun jene Vorkommnisse, die den Speicherebenen zugehörig sind, die in Teilen der Esoterik als sogenannte Akasha-Chronik bezeichnet werden, und zwar besonders in der modernen oder anglo-indischen Theosophie, wie aber auch in der Anthroposophie, dann wird in diesen die Vorstellung vertreten, dass es sich bei den Speicherbänken um ein sogenanntes immaterielles übersinnliches ‹Lebensbuch› handle, das allumfassend das ‹Weltgedächtnis› und alles enthalte, was der Menschen Gedanken, Wissen, Weisheit und sonstig alles Gesagte, Gesprochene und Geschriebene sowie alles Geschehene usw. sei, was jedoch illusorischen Einbildungen entspricht. Werden die Speicherebenen im Sinn der Akasha-Chronik betrachtet, dann würde sich die Sache so verhalten, dass gemäss der Akasha-Chronik sich in den Speicherbänken eines irdischen Überraumes sämtliche Gedanken, Reden, Gefühle und sonstigen Regungen sowie alle Bewegungen und Impulse usw. eines jeden Menschen ablagern würden. All diese wiederum könnten von Menschen wieder abgerufen werden, wenn gedanklich-bewusstseinsmässig oder technisch jene Frequenzen erzeugt werden könnten, die mit den Ablagerungen identisch sind. Also könnten dann in dieser Form Informationen aus den Speicherbänken abgezogen werden, die sowohl noch lebenden als auch verstorbenen Menschen angehören würden und auf deren spezieller Frequenz zu finden wären. Dabei wäre es sogar möglich, dass mit den abgelagerten Impulsen und Informationen usw. in der Akasha-Chronik eine gewisse Kommunikation in logischer Folge geführt werden könnte, was natürlich unsinnig ist. Im weiteren wäre, wenn die Möglichkeit bestünde, eine solche Kommunikation auch mit abgelagerten Gesamtbewusstseinsformen in einem jenseitigen Raum möglich, jedoch müsste dies als absolute Seltenheit betrachtet werden, wobei dies aber nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat, weil mit Verstorbenen nicht geredet werden kann.

No, as a rule, this is not possible. If, however, something else is claimed nevertheless, and things in this regard come to light, then this does not correspond to the truth but to great deceptions and a self-deception, or then to happenings that either belong in the realms of the storage levels or simply to charlatanism or deception. If one now views and considers those occurrences which belong to the storage levels, which are known as the so-called Akashic Chronicle in parts of esotericism, namely especially in modern or Anglo-Indian Theosophy but also in Anthroposophy, then the idea is represented in these that the storage banks are a so-called immaterial, supernatural 'book of life', which all-encompassingly contains the 'world memory' and everything that corresponds to the human beings’ thoughts, knowledge, wisdom and everything else that has been said, written and spoken, as well as everything that has happened and so forth, which, however, corresponds to illusory imaginations. If the storage levels are viewed and considered in the sense of the Akashic Chronicle, then it is supposed to be such that, according to the Akashic Chronicle, all thoughts, speech, feelings and other impulses as well as all movements and impulses, and so forth, of every human being would be deposited in the storage banks of a terrestrial hyper space. All of these, in turn, could be recalled by human beings if the frequencies identical with the stored information could be generated in a thought-consciousness-based or technical form. Therefore in this form information could be extracted from the storage banks, which would belong to both living and deceased human beings and could be found on their special frequency. In that case it would even be possible that a certain communication could be held in logical consequence with the stored impulses and information and so forth in the Akashic records, which of course is nonsense. Furthermore, such communication, if the possibility existed, would be possible with stored overall consciousness forms in an otherworldly realm, but this would have to be viewed and considered to be extremely rare, whereby, however, this has nothing to do with reality, because one cannot speak with deceased persons.

Die Gesamtbewusstseinsform, die reinkarnationsfähig ist, und zwar stets immer nur zusammen mit der damit verbundenen Schöpfungsenergieform, ist im Jenseitsbereich zwar unter gewissen Umständen fähig, mit lebenden Personen sekundenbruchteilmässig einen Impulskontakte einzugehen, was jedoch wirklich äusserst selten ist und nicht im Zusammenhang steht mit den ‹Totenrednern›, die sich Medium nennen.

In the other world, the overall consciousness form which is capable of reincarnation, namely always only together with the Creation-energy form connected to it, is able, under certain circumstances, to have an impulse contact with living persons for a fraction of a second, which, however, is really extremely rare and is not in connection with those ‘communicators with the dead’, who refer to themselves as mediums.

Die Dinge, die in Erscheinung treten bei Medien, die angeblich mit Toten reden können, ruhen also einerseits im Anzapfen und Abziehen von Informationen der Speicherbänke (esoterisch Akasha-Chronik). Andererseits aber, und das ist die häufigste Erscheinungsform, wird ein umfangreicher Betrug und Schwindel mit solchen angeblichen Jenseitskontakten betrieben, wie es aber auch gegeben ist, dass gewisse Menschen, die in der Regel eben Medium genannt werden, in einem Trance-Zustand mit den Unterbewusstseinsformen verschiedener lebender Erdenmenschen in Verbindung treten und mit diesen kommunizieren können. Diese Unterbewusstseinsformen sind dabei Teile des irdisch-menschlichen Gesamt-Unterbewusstsein-Kollektivs, und diese vermögen dann auch Informationen darüber abzugeben, dass nach dem Tode das Leben weiterexistiert, weil sie selbst, eben diese Unterbewusstseinsformen, ja über dieses Wissen verfügen und die Reinkarnation kennen usw. Daraus geht aber auch hervor, dass diese Unterbewusstseinsformen nur jenes Wissen preisgeben können, das ihnen bekannt ist, das jedoch oft mehr sein kann, als der Mensch in seinem Wachbewusstsein zu wissen vermag. Und diese Unterbewusstseinsformen, die ebenfalls in Verbindung stehen mit den Speicherbänken, können dann sehr wohl persönlichkeitsgeprägt sein und Informationen freigeben, die nur in den Speicherbänken abgelagert und dem Menschen ein Geheimnis sind.

The things that appear with mediums who can allegedly speak with the dead are therefore, on the one hand, based on tapping into and retrieving information from the storage banks (esoteric Akasha chronicle). On the other hand, however, and this is the most prevalent manifestation, an extensive deception and swindle is carried out with such alleged otherworldly contacts, as it is also the case that certain human beings, who are usually just called mediums, can connect with the subconscious forms of various living human beings on Earth during a trance state and communicate with them. These subconscious forms are part of the terrestrial human overall subconsciousness-collective, and these are then also able to give information about the fact that life continues to exist after death, because they themselves, namely these subconsciousness forms, have this knowledge and know about reincarnation and so forth. From this, however, it also follows that these subconsciousness forms can only give away knowledge that is known to them, but that can often be more than a human being is able to know in his/her waking consciousness. And these subconsciousness forms, which are also connected to the storage banks, can then very well be formed according to a personality and release information that is only stored in the storage banks and is a secret to the human being.

12. Zum Thema Jenseitskontakte gehören auch die Begriffe Channeling und Medium. – Was ist davon zu halten?

12. The terms channelling and medium also belong to the topic of otherworldly contacts. – What are we to think of that?

Medium wird ein Mensch genannt, der für eine Verbindung zu einem übersinnlichen Bereich besonders befähigt ist. Solche wirklichen Medien sind aber sehr selten, und deren sind bei weitem nicht so viele, wie angenommen wird, weil unzählige Menschen auf der Erde in Erscheinung treten, die behaupten, dass sie wirkliche Medien seien. Die Wahrheit ist jedoch, dass die grosse Masse dieser Behauptungen nur auf Lüge, Schwindel und Betrug basiert oder aber auf krankhaftem Selbstbetrug, auf Schizophrenie und Wahnvorstellungen vielfältiger Form. Laut vertrauenswürdigen Angaben höherer Schöpfungsenergieebenen gibt es auf der Erde gerade mal deren 16 wirkliche Medien, die mit ihren Fähigkeiten jedoch nicht an die Öffentlichkeit treten und damit auch keine Reklame und auch keine finanzielle oder sonstige weltliche Gewinne machen. Also können alle jene unzähligen Medien ausgeschlossen werden von einer Echtheit ihrer Fähigkeiten, die an die Öffentlichkeit treten und mit Seancen, Seminaren und Büchern sowie Vorträgen und Shows usw. Gewinne und Profite machen. Im Bezuge auf das Channeling ist das gleiche zu sagen wie hinsichtlich der erstgenannten Medien. Ein weiterer Kommentar ist daher überflüssig, ausser dass noch erklärt werden muss, dass bei den wirklichen Medien keinerlei religiöse Aspekte in Erscheinung treten, wie dies der Fall ist bei sehr vielen falschen Medien und bei den Channelern, die mit religiös-sektiererischen Belangen, Floskeln, Warnungen, Demutsforderungen und Drohungen usw. vielfach überschäumen, wodurch deren religiös-sektiererische Abhängigkeit eindeutig klargelegt und nicht mehr übersehen werden kann.

A human being who is especially qualified for a connection to a super natural realm is called a medium. However, such true mediums are very rare and there are far fewer of them than is assumed, because countless human beings appear on Earth who claim to be genuine mediums. But the truth is that the vast majority of these claims are only based on lies, swindle and deception, or on pathological self-deception, schizophrenia and delusions of manifold forms. According to trustworthy information from higher levels of Creation-energy, there are only 16 real mediums on Earth, who do not go public with their abilities, however, and therewith they neither advertise nor make financial gains or any other worldly profits. Therefore all those innumerable mediums who go out to the public and make gains and profits with séances, seminars and books as well as lectures and shows and so forth can be excluded from an authenticity of their abilities. With regard to channelling the same can be said as with regard to the above-mentioned mediums. A further comment is therefore redundant, except that it must still be explained that with the real mediums no religious aspects appear, as is the case with very many false mediums and channelers, who frequently overflow with sectarian concerns, empty phrases, warnings, demands for humility and threats and so forth, wherethrough their sectarian dependency becomes clearly evident and can no longer be ignored.

13. Viele Menschen glauben, dass sie von einem Schutzengel, einem Geistführer, von Gott oder sonst einer höheren Macht, von Heiligen oder von Jesus Christus usw. geführt und beschützt werden. – Gibt es das?

13. Many human beings believe that they are guided and protected by a guardian angel, a spirit guide, by god or some other higher might, by saints or by Jesus Christ and so forth. – Is that possible?

Nein, das gibt es in keiner Weise, denn für all sein Denken, Fühlen, Empfinden und Handeln usw. ist immer und in jedem Fall der Mensch ganz allein verantwortlich. Nur die Religionen und Sekten jeder Art behaupten, dass ein Gott oder Heilige und Schutzengel oder Jesus Christus die Geschicke des Menschen lenken und dafür auch die Verantwortung tragen würden. Das aber entspricht tatsächlich nichts anderem als einem religiös-sektiererischen Wahn, der von den Bossen der Religionen und Sekten fleissig geschürt wird, um die Menschen in ihren Bann zu schlagen und an sich zu binden, wodurch sie finanziell nach Strich und Faden geschröpft und ausgebeutet werden können. Tatsächlich gibt es aber keinen Schöpfer-Gott, wie ihn die Religionen und Sekten proklamieren, denn in Wahrheit gibt es nur die Schöpfung, die als Universalbewusstsein das gesamte Universum und sämtliche Dinge darin erschaffen hat, und zwar inklusive allen Lebensformen, wozu auch der Mensch gehört. Und diese Schöpfung stellt an den Menschen keinerlei Forderungen und trägt auch keinerlei Verantwortung für irgendwelche Dinge, die der Mensch denkt oder tut.

No, this is not possible in any form, because in each and every case the human being alone is always responsible for all of his/her thinking, feeling, fine-spiritual perceiving and acting and so forth. Only the religions and sects of every kind claim that a god or saints and guardian angels or Jesus Christ would direct the destiny of the human being and would also bear the responsibility for him/her. This, however, corresponds to nothing more than a religious sectarian delusion, which is diligently stirred up by the head honchos of the religions and sects in order to cast a spell on the human beings and bind them to themselves, wherethrough they can be financially thoroughly fleeced and exploited. In reality, however, there is no Creator-god as proclaimed by religions and sects, because in truth there is only the Creation, which as Universal Consciousness has created the entire universe and all things in it, namely including all forms of life to which the human being also belongs. And this Creation makes no demands on the human being and also bears no responsibility for anything that the human being thinks or does.

Das Fazit ist also das, dass der Mensch in jeder Beziehung für alles und jedes selbst verantwortlich ist und diese Verantwortung und alle Folgen auch selbst immer tragen und auskosten muss, ganz egal, was er auch immer denkt oder welche Taten und Handlungen er vollbringt und durchführt. Das aber besagt auch, dass der Mensch von höheren Mächten absolut unabhängig und in keiner Weise irgendwelchen solchen untergeordnet ist, so keine höhere Macht einen Schutz ausüben könnte, weder Geistführer, noch Jesus Christus, noch ein Gott, Heilige, Schutzengel oder sonstige Archetypen usw. Sie allesamt sind nur ein Machwerk der Religionen und Sekten, die dazu erfunden und erstellt wurden, um den Menschen von der wahrheitlichen Wahrheit abzubringen und ihn glauben zu machen, dass er nicht selbständig, sondern eben von höheren Mächten abhängig sei. Und das geschah schon zu frühesten Zeiten darum, um den Menschen untertänig in Knechtschaft halten zu können, damit er nicht aufmuckt und sich ergeben und demütig in die Unterdrückung fügt.

Therefore the conclusion is that the human being himself/herself is responsible for everything and anything in every respect and that he/she must always bear and experience this responsibility and all consequences, no matter what he/she thinks or what deeds and actions he/she performs and carries out. But this also means that the human being is absolutely independent of higher mights and is not in any form subordinate to any of them; therefore no higher might could exercise any protection – neither spirit guides, nor Jesus Christ, nor a god, saints, guardian angels or other archetypes and so forth. All of them are just a machination of the religions and sects that were invented and built up for the purpose of dissuading the human beings from the truthly truth and making them believe that they are not independent, but are dependent on higher mights. And this happened already at the earliest times in order to keep the human being subserviently in bondage, so that he/she would not rebel but surrender and humbly submit to the oppression.

14. Was soll man all den Menschen sagen, die an einen Gott oder gar an mehrere Götter sowie an Heilige und Schutzengel usw. glauben?

14. What should one say to all those human beings who believe in a god or even several gods as well as in saints and guardian angels and so forth?

Unsere Lehre der Wahrheit zielt nicht darauf ab, Religionen und Sekten oder irgendeinen Glauben eines Menschen zu zerstören, weshalb bei uns auch die Regel gilt, tolerant zu sein und nicht zu missionieren. Von unserer Seite aus treten wir also niemals an Religions- oder Sektenangehörige heran, um diese zu unserer Lehre zu bekehren. Unsere Devise lautet, dass jeder glücklich werden soll mit dem, was er glaubens- oder wissensmässig vertritt. Glaubt so also ein Mensch an einen Gott oder an Schutzengel usw., dann versuchen wir nicht, ihm diesen Glauben zu nehmen. Wir schalten uns nur dort ein, wo Menschen selbst an uns herantreten und nach unserer Lehre und unserem Wissen fragen. Allein in dieser Art erteilen wir Auskunft.

Our teaching of truth is not aimed at destroying religions and sects or any belief of a human being, which is why with us the rule applies that one is tolerant and does not proselytise. Thus from our side we never approach members of a religion or sect to convert them to our teaching. Our motto is that everyone must be allowed to be happy with his/her held belief or knowledge. Therefore, if a human being believes in a god or guardian angel and so forth, we do not try to take this belief away from him/her. We only intervene where human beings themselves approach us and ask about our teaching and knowledge. Only in this form do we give information.

Auch wenn wir nicht missionieren, so bleibt es nichtsdestoweniger jedoch unsere Aufgabe, die Wahrheit über die Religionen und Sekten zu verbreiten, was wir jedoch ausschliesslich nur in unseren Schriften tun, die an Interessierte abgegeben resp. verkauft werden. Diese Interessenten wiederum kommen aus freiem Willen zu uns, und zwar ohne dass sie von uns missionarisch beharkt worden wären; und natürlich geben wir ihnen dann auf ihre Fragen auch alle gewünschten sachdienlichen Antworten und Erklärungen usw. Diese führen dann natürlich darauf hinaus, wie das unsere Lehre besagt, dass der Mensch nicht und niemals glauben, sondern erkennen und die Wahrheit sehen soll.

Although we do not proselytise, our task nonetheless is to spread the truth about religions and sects, which we do exclusively through our written material, which is given or sold to interested ones. In turn these interested ones come to us of their own free will, namely without being set upon by us in a proselytising form; and naturally then to all their questions we provide all the desired relevant answers and explanations and so forth. These then of course lead to the conclusion, as our teaching states, that the human being must not and never believe, but recognise and see the truth.

Allen Interessenten muss erklärt werden, dass glauben abhängig und gar hörig macht und oft zum Fanatismus führt, wodurch die Gedankenfreiheit nicht nur eingeengt, sondern gar unterbunden und zerstört wird. Will ein Mensch aber wirklich frei sein, dann muss er auch über seine eigene Gedankenfreiheit verfügen, durch die er alles und jedes selbst entscheiden kann, ohne Angst haben zu müssen, dass das Damoklesschwert eines angeblich liebevollen, jedoch wahrheitlich strafenden und also rachsüchtigen Gottes über ihm hängt und auf ihn herunterfallen kann. Der Mensch muss derart frei sein, dass er alle seine Entscheidungen in absolut eigener Verantwortung fällen und ebenso auch alle seine Handlungen durchführen kann, ohne dass erst ein Gott, ein Schutzgeist oder Jesus Christus usw. um Erlaubnis oder um das Gut oder Böse der Sache gefragt werden muss, weil diese imaginären Gestalten angeblich die Norm dafür festlegen und dafür die Verantwortung tragen sollen.

It must be explained to all interested ones that believing makes one dependent and even puts one in bondage and often leads to fanaticism, through which not only the freedom of thought is restricted, but even prevented and destroyed. If a human being truly wants to be free, however, then he/she must also have his/her own freedom of thought, through which he/she can decide everything and anything for himself/herself, without having to be anxious that the sword of Damocles of an allegedly loving, but truly punishing and therefore vengeful god is suspended above him/her and can fall upon him/her. The human being must be free in the form that he/she can make all his/her decisions based on his/her own absolute responsibility and also carry out all his/her actions without first having to ask a god, a guardian spirit or Jesus Christ and so forth for permission or about the good or evil of a thing, because these imaginary figures are supposed to set the norm for it and bear the responsibility for it.

Die Wahrheit ist die, dass der Mensch in jedem Fall und immer die Verantwortung selbst zu tragen hat, und zwar für all sein Denken, Fühlen, Sinnen, Trachten und Handeln. In dieser Folge muss er stets auch selbst über das Gut oder Böse resp. über das Negativ oder Positiv entscheiden, und bereits dafür bedarf er der absoluten Gedankenfreiheit und Entscheidungsfreiheit, ohne dass ihm imaginäre Mächte Vorschriften machen und in irgendeiner Form in seine Freiheit und seine Entscheidungen hineinpfuschen können. Daraus geht aber auch hervor, dass der Mensch um die Wahrheit wissen muss und dass Wissen unbedingt erforderlich ist, um selbst Entscheidungen treffen zu können. Gerade dieses Wissen aber wird dem Menschen durch die Religionen und die Sekten abgewürgt. Wissen bedeutet nämlich Macht, und genau diese wollen die Religionen und Sekten für sich behalten und ausnutzen, um Profit daraus zu schlagen. Menschen, denen das Wissen vorenthalten wird, verfallen gläubig den Religionen und Sekten, werden hündisch-demütig und verlieren sowohl die Gedankenfreiheit als auch die Entscheidungsfreiheit und die Gesamtfreiheit überhaupt. Dadurch aber verlieren sie auch ihre Toleranz anderen Menschen gegenüber sowie gegenüber deren Lebensweisen und Gedankenrichtungen usw., während sie sich selbst derart in ihrer Glaubensrichtung verrennen, dass sie nur noch rot sehen, wenn ihre Glaubensrichtung von Andersgläubigen oder einfach von Menschen mit anderen Ansichten kritisch betrachtet wird. Gerade Toleranz ist aber unter und zwischen den Menschen notwendig, wenn man in Liebe und Harmonie miteinander leben und auskommen will. Dazu aber bedarf es keines Glaubens, sondern der Wahrheit und Gewissheit, dass von Natur aus und vor der Allmacht der Schöpfung alle Menschen gleich sind, ganz egal, was und wie sie auch immer sind, und ganz egal welcher Rasse, Hautfarbe und Nationalität sie angehören, und ganz egal, ob sie nun Christen, Moslems, Juden, Hindus, Buddhisten, Konfuzianisten oder irgendwelche ausgeflippte Sektierer oder reich oder arm sind.

The truth is that in every case and at all times the human being has to bear the responsibility himself/herself for all his/her thoughts, feelings, reflecting, striving and deeds. As a consequence, he/she must always decide for himself/herself about good or evil, that is say, about the negative or positive, and for this alone he/she requires the absolute freedom of thought and freedom of decision, without imaginary mights being able to dictate to him/her and to interfere in any form with his/her freedom and his/her decisions. However, from that it also arises that the human being must know about the truth and that knowledge is absolutely necessary in order to be able to make one’s own decisions. But it is precisely this knowledge that is smothered and withheld from the human being by religions and sects. For the fact is that knowledge means might, and this is precisely what religions and sects want to keep for themselves and exploit in order to make profit from it. Human beings who are deprived of knowledge believingly fall prey to religions and sects, become doggish-submissive and lose both freedom of thought and freedom of decision and overall freedom in general. As a result, they also lose their tolerance towards other human beings, their mode of life, their direction of thinking and so forth, while they themselves become so obsessed by their own religious orientation that they only see red when their religious orientation is critically viewed and considered by those of other beliefs or simply by human beings with different views. But tolerance is especially necessary among and between human beings if one wants to live and get along with each other in love and harmony. For this, however, no belief is required, but rather the truth and certainty that by nature, and before the all-mightiness of Creation, all human beings are equal, no matter what and however they are, and no matter what race, skin colour or nationality they belong to, and no matter whether they are Christians, Muslims, Jews, Hindus, Buddhists, Confucianists or any other flipped out sectarian or rich or poor.

15. Das Jahr 2000 rückt näher. Ist der Weltuntergang nahe, wie viele Weltuntergangs-Prediger verschiedener Sekten behaupten?

15. The year 2000 is approaching. Is the end of the world near, as many doomsday preachers from various sects claim?

Das ist blanker Unsinn, denn so wie die Welt im Jahr 1000 nicht durch ein göttliches Strafgericht untergegangen ist, so wird dies auch im Jahr 2000 nicht geschehen, ebenso auch nicht im Jahr 3000 usw.

This is sheer nonsense, because just as the world did not come to an end by divine judgment in the year 1000, it will not end in the year 2000, nor in the year 3000 and so forth.

Weltuntergangspropheten hat es schon zu alten Zeiten gegeben, und ängstliche gläubige Anhänger solcher Scharlatane ebenfalls. Dazu gehört auch die christliche Kirche mit ihrer Bibel, die mit Weltuntergang und Jüngstem Gericht droht usw., so es kein Wunder ist, wenn viele christliche Sekten und ihre Oberfritzen stets mit angeblich bevorstehenden Weltuntergängen drohen. Ganz speziell beliebte Zeitpunkte für solche Weltuntergangsprophezeiungen irgendwelcher Verrückten und deren Gläubigen sind jeweils die Jahrtausendwechsel und die Jahrhundertwechsel, wenn eben die Zeit von einem Jahrtausend oder Jahrhundert zum nächsten wechselt.

Already in ancient times there have been doomsday prophets and fearful believing followers of such charlatans as well. This also includes the Christian church with its Bible, which threatens with the end of the world and the Last Judgement and so forth; therefore it is no wonder that many Christian sects and their head honchos are always threatening with allegedly imminent doomsdays. Quite especially the most popular times for such doomsday prophecies by some crazy ones and their believers are in each case the turn of a millennium and the turn of a century, namely when the time changes from one millennium or century to the next.

Sollte es sich tatsächlich einmal ergeben, dass die Erde zu einem solchen Zeitpunkt untergehen resp. zerstört würde, vielleicht durch einen gigantischen Meteoriten oder Kometen aus dem Weltenall, dann wäre das nicht mehr und nicht weniger als eine kosmische Fügung, die bestimmt in keiner Weise etwas zu tun hat mit der Rache oder dem Strafgericht eines sowieso nur imaginären Schöpfer-Gottes oder seines angeblichen Sohnes Jesus Christus. Und auch wenn der Mensch selbst durch seinen Wahnsinn in Sachen Zerstörungswut in militärischer und wissenschaftlicher Hinsicht die Erde untergehen lassen resp. zerstören würde, dann würde das in keiner Weise einem göttlichen Weltuntergangsakt gleichkommen.

Should it really happen that the Earth would go under, that is to say, be destroyed at such a time, perhaps by a gigantic meteorite or comet from outer space, then this would be nothing more and nothing less than a cosmic causal foreordination, which certainly has nothing to do in any form with the revenge or the judgement of a creator-god who is only imaginary anyway, or his alleged son Jesus Christ. And even if the human being himself/herself, through his/her insanity in terms of destructive rage, were to let the Earth go under, that is to say, destroy it in a military and scientific respect, then this would in no form amount to an act of divine doomsday.

16. Viele Menschen, die dieses Interview lesen, werden sich wohl fragen, woher du die Gewissheit hast, dass alles so ist, wie du sagst? Sie werden behaupten, vieles sei doch ebenso nur eine Glaubensannahme wie bei den Religionen. Was sagst du diesen Menschen?

16. Many human beings who read this interview will probably ask themselves from where do you get the certainty that everything is as you say? They will claim that many things are just as much an assumption of belief as with religions. What do you tell these human beings?

Kein Mensch ist verpflichtet oder angehalten, meine Worte ernst oder als wahr anzunehmen oder sie eben zu glauben. Prinzipiell soll kein Mensch irgendwelche Dinge oder Aussagen usw. glauben, und zwar auch nicht all das, was ich erzähle und erkläre. Glauben macht abhängig und dumm, weshalb der Mensch also niemals irgendwelche Dinge glauben soll. Im Gegenteil, der Mensch soll stets kritisch sein und sich alles sehr genau überlegen, alles genau überdenken, ergründen, erforschen und dadurch selbst die Wahrheit finden, und zwar in sich selbst ebenso wie auch ausserhalb seiner Person. Dazu bedarf es aber des Verstandes, einer gesunden Kritik und der völligen Gedankenfreiheit ebenso wie auch der Unvoreingenommenheit und Vorurteilslosigkeit in völliger Neutralität. Und sind diese Dinge gesamthaft gegeben, dann vermag der Mensch auch alle Dinge zu ergründen und die effective Wahrheit zu erkennen, die er anhand von tatsächlichen Fakten findet. Eine Wahrheitserkennung durch deren tatsächliche Ergründung jedoch, wenn alle gegebenen und wirklichen Fakten und Aspekte durchforscht werden und daraus das Resultat der Effectivität entsteht, hat in keiner Form etwas mit einer Glaubensannahme zu tun. Im Tatsächlichen der Wahrheit hat niemals ein Glaube Platz, sondern nur die effective Wirklichkeit. Und diese effective Wirklichkeit ist es, die mir die Gewissheit gibt, dass die Wahrheit tatsächlich stimmt und auch die Wahrheit ist, die auch in der schöpferischen Natur und in all deren Gesetzen und Geboten von all jenen Menschen anerkannt werden kann, die mit offenen Sinnen und offenem Verstand alles betrachten, beobachten, erforschen und ergründen.

No human being is obliged or required to take my words seriously or accept them as true or even believe them. In principle, no human being ought to believe any things or statements and so forth, namely not even everything I recount and explain. Belief makes one dependent and of low intelligentum, for which reason the human being therefore must never believe anything. On the contrary, the human being must always be critical and consider everything very carefully, think over, fathom and research everything thoroughly and therethrough find the truth himself/herself, namely both in himself/herself as well as outside of himself/herself. However, this requires intellect, healthy criticism and complete freedom of thought as well as impartiality and fair-mindedness in complete neutrality. And if these things are present in their entirety, then the human being is also able to fathom all things and recognise the effective truth which he/she finds on the basis of actual facts. However, a recognition of truth through its actual fathoming – if all given and real facts and aspects are investigated and the result of effectiveness arises from it – has in no form anything to do with an assumption of belief. In the reality of the truth there is never room for belief, rather only for the effective reality. And it is this effective reality that gives me the certainty that the truth is indeed true and that it is also the truth that can be recognised in Creation’s nature and in all its laws and recommendations by all those human beings who, with open senses and open intellect, observe and consider, study, explore and fathom everything.

Natürlich gibt es Besserwisser, die aus Prinzip oder ihres Images wegen diese Wahrheit bestreiten. Diese Menschen aber können einem nur leid sein, denn sie leben an der Wahrheit und damit auch am wirklichen Leben vorbei. Andere wiederum bestreiten diese Wahrheit aus religiösen oder streng sektiererischen Gründen, doch auch da weiss jeder vernünftig denkende Mensch, dass auch diese am wirklichen Leben vorbeileben.

Of course, there are know-it-alls who deny this truth on principle or because of their image. But you can only feel sorry for these human beings, because they live at odds with the truth and therefore also with the real life. Others, on the other hand, deny this truth for religious or strictly sectarian reasons, but also there every rationally thinking human being knows that they too live past the real life.

17. Wie bist du zu deinem grossen Wissen gekommen?

17. How did you get your vast amount of knowledge?

Dafür musste ich schon von frühester Kindheit an lernen und immer wieder lernen. Ehe ich auch nur zur Schule ging, wurde ich durch einen Ausserirdischen namens Sfath unterrichtet und sehr vieler Dinge und Fakten belehrt sowie in den schöpferisch-natürlichen Gesetzen und Geboten unterrichtet. Sfath war ein Ischwisch, also ein Mann mit dem Titel ‹Weisheitskönig›, was in den irdischen Sprachbegriffen als Gott bezeichnet wird. Einerseits unterrichtete er mich normal von Mensch zu Mensch, und andererseits geschah dies auch durch technische Hypnoseapparaturen, die mir ungeheuerlich vielfältige Dinge, Daten und sonstiges Wissen vermittelten. So wurde ich in sehr vielen Dingen wissend und belehrt, was jedoch bald dazu führte, dass ich einsam wurde und nur noch Erwachsene als Gesprächspartner suchte, wie z.B. einen meiner Lehrer und einen liebenswerten Pfarrherrn.

For this I had to learn from early childhood on and learn again and again. Even before I went to school, I was taught by an extraterrestrial called Sfath and was instructed in many things and facts, as well as in the creational-natural laws and recommendations. Sfath was an Ishwish, that is, a man who held the title 'King of Wisdom', which in the terrestrial language terms is called god. On one hand, he taught me normally, face to face, and, on the other hand, this was also done through technical hypnosis apparatuses, which transmitted to me an enormous variety of things, data and other knowledge. Therefore I became knowledgeable and instructed in very many things which, however, soon led to me becoming lonely and only looking for adults as conversational partners; for example, one of my teachers and a lovable pastor.

Noch ehe ich meine Schulzeit beendet hatte, brachte mich Sfath verschiedentlich in die Nähe von Darjeeling in Indien, im Himalajagebirge. Dort lebte ein alter Buddhistenmönch, der mich ebenfalls in vielen Dingen unterrichtete, wie dies auch später noch andere Mönche in Indien taten, wo ich verschiedentlich lebte. Danebst lernte ich auch immer aus eigenem Antrieb sowie später auch noch durch eine Ausserirdische namens Asket, die aus unserer Zwillingsschöpfung, im DAL-Universum, hierher auf die Erde kam.

Even before I had finished school, on various occasions Sfath took me to the vicinity of Darjeeling in India, in the Himalayas. There lived an old Buddhist monk who also taught me many things, as other monks also did later in India, where I lived on various occasions. Besides that, I always learned on my own initiative and later also through an extraterrestrial woman called Asket, who came here to Earth from our twin Creation, the DAL universe.

18. Um einen Bogen zum Anfang unseres Gespräches zu schlagen: Was ist nun eigentlich der Sinn unseres Lebens?

18. To draw a line to the beginning of our conversation: what is actually the purpose of our life?

Der Sinn des Lebens ist die Evolution, also die Fort- und Weiterentwicklung, die stetige Höherentwicklung. Der Sinn der Evolution liegt dabei darin, die höchstmögliche Entwicklung zu erlangen, in welche die Liebe, die Harmonie, das Können und Wissen und die Weisheit eingeschlossen sind.

The purpose of life is evolution, therefore the further development and advancement, the constant higher development. The purpose of evolution is to achieve the highest possible development in which love, harmony, ability and knowledge and wisdom are included.

Die Evolution dient dabei nicht nur dazu, den Menschen zu einem hohen Wissens- und Weisheitsstand zu bringen, damit er ein schöpfungsgerechtes Leben führt usw., sondern sie dient dazu, der Schöpfung selbst evolutionieren zu helfen. Wie nämlich der Mensch und praktisch alles Leben evolutionsbedürftig sind, gilt dies gleichermassen für die Schöpfung und also für das Universalbewusstsein selbst. Auch die Schöpfung ist nur relativ vollkommen und bedarf daher der Evolution, um sich in höhere Daseinsformen hinaufarbeiten zu können. Und der Weg dazu ist der Mensch, der sich über Jahrmilliarden hinweg zur Reinschöpfungsenergieform evolutioniert und in dieser Form dann weiter in immer höhere Daseinsformen hinauf, und zwar bis in die Petale-Ebene. Von dort aus findet dann der Übergang in die Schöpfung, in das Universalbewusstsein, statt, wodurch dann eine Vereinigung, eine Einswerdung, erfolgt. So nimmt die Schöpfung in dieser Art dann die bis zur höchstmöglichen Vollkommenheit gebildete einstige menschliche Schöpfungsenergieform auf, die ja einst als Teilstück Schöpfung von dieser ausgegangen ist, um sich via den Menschen bildend zu evolutionieren. Mit der Einswerdung gelangen auch das angesammelte Wissen und die Weisheit in die Schöpfung, die dadurch wieder um ein winziges Jota weiterevolutioniert und nach einer bestimmten Zeit zur nächsthöheren Schöpfungsform wird, die auch wieder weiterevolutioniert usw., bis sie nach undenkbar langer Zeit in das ‹Absolutes Absolutum› integriert, der höchsten und allesumfassenden Schöpfungsform, die auch der fortlaufenden Evolution bedarf bis in alle Allgrosszeit und zeitliche Endlosigkeit.

The evolution serves not only to bring the human being to a high level of knowledge and wisdom, so that he/she can lead a life in accordance with Creation and so forth, rather it serves to help Creation itself to evolve. Namely just as the human being and practically all life is in need of evolution, this applies equally to Creation and thus to the Universal Consciousness itself. Even Creation itself is only relatively absolutely fully developed and therefore needs evolution to work itself up into higher forms of existence. And the way to do this is through the human being, who over thousand-millions of years evolves into the pure Creation-energy form, and in this form continues to work his/her way up into higher and higher forms of existence, namely right up to the Petale level. Then from there the transition to the Creation, to the Universal Consciousness, takes place, wherethrough a union, a becoming one with it, takes place. Thus in this form the Creation absorbs the former human Creation-energy form, which by then has evolved to the highest possible absolutely full development, and which once originated from Creation as a part of it, in order to educationally evolve via the human being. With the becoming one (with the Creation), the accumulated knowledge and the wisdom also reach the Creation, which therethrough further evolves by a tiny iota and after a certain time becomes the next higher form of Creation, which also further evolves again and so forth, until after an unimaginably long time it integrates into the 'Absolutes Absolutum', the highest and all-embracing form of Creation, which also requires continuous evolution into all of the all-great-time and temporal endlessness.

19. Was rätst du einem Menschen, dem die Religionen keine befriedigenden Antworten mehr geben können? Was soll er tun?

19. What advice do you have for someone to whom religions can no longer provide satisfactory answers? What should he/she do?

Solche Menschen, wie auch solche, die keinen Religionen usw. angehören und keine befriedigenden Antworten im Bezuge auf den Sinn des Lebens usw. finden, können nur eines tun, und zwar in sich selbst die Wahrheit suchen und diese auch tatsächlich finden, um damit ein massgebendes, zweckdienliches und wahrheitsmässiges Wissen zu schaffen, anstatt irgendwelche Irrlehren glaubensmässig anzunehmen und sich darin zu verlieren. Dabei gilt das Prinzip: Wer suchet, der findet. Dabei muss jedoch bedacht werden, dass nur derjenige das Richtige und Gute findet, der auch wirklich danach sucht und sich streng darum bemüht, denn die wahrliche Wahrheit ist nicht derart leicht zu finden, wie eben all die Falschheiten der Religionen und Sekten, die als Wahrheiten angeboten und verkauft werden, die wahrheitlich jedoch nur Irrlehren entsprechen, die darauf abzielen und darauf ausgerichtet sind, den Menschen davon abhängig zu machen und über ihn Macht ausüben zu können sowie ihn auszubeuten. Und viele finden leider den falschen Weg in diese Richtung, hin zu den Religionen, die schon seit alters her als ‹Opium des Volkes› bekannt sind, weil sie die Sinne des Menschen benebeln, wodurch er die Wirklichkeit und Wahrheit nicht mehr sieht und jede Selbstverantwortung verliert, die doch so sehr notwendig ist, um ein gutes und ausgeglichenes sowie schöpfungs-naturmässig richtiges Leben führen zu können.

Such human beings, as well as those who do not belong to any religions and so forth and who cannot find satisfactory answers in relation to the purpose of life and so forth, can only do one thing, namely to search for the truth in themselves and actually find it, in order to therewith create a decisive, purposive and truth-based knowledge, instead of believingly accepting any delusional teachings and getting lost in them. Thereby the principle applies: he/she who searches will find. However, it must be remembered that only he/she who really searches and strives for that which is right and good will find it, because the true truth is not as easy to find as all the falsehoods of religions and sects, which are offered and sold as truths but which in truth correspond only to irrational teachings that aim at and are directed at making the human being dependent on them, and at being able to exercise might over him/her as well as exploit him/her. And unfortunately many find the wrong way in this direction, towards the religions which have been known since ancient times as the 'opium of the people' because they cloud the senses of the human beings, wherethrough they no longer see the reality and truth and lose all self-responsibility, which, however, is so necessary to be able to lead a good, equalised and creationally-naturally right life.

20. Ist der einzelne Mensch in der heutigen Zeit nicht machtlos? Wenn ich all die Kriege sehe und das Elend auf der Erde, dann fragt sich wohl mancher, was er konkret tun kann.

20. Is not the individual human being mightless in this day and age? When I see all the wars and the misery on Earth, then one might ask oneself what can be done concretely.

Der einzelne Mensch kann sehr viel tun, und zwar in allererster Linie für sich selbst. In jedem Fall nämlich steht sich jeder Mensch selbst am nächsten und muss daher in erster Linie darauf bedacht sein, sich selbst zu bilden, zu evolutionieren und sich natürlich am Leben zu erhalten. Dies aber muss auf eine Art und Weise geschehen, die schöpfungs-naturgerecht ist und also bedingt, dass der einzelne für alles und jedes seines Denkens, Trachtens, Empfindens, Fühlens, Sinnens und Handelns usw. in jedem Fall und vollauf immer selbst die Verantwortung trägt. Also muss der einzelne an sich arbeiten und zum wirklichen Menschen werden, denn beim einzelnen beginnt alles, und aus einzelnen besteht die gesamte Menschheit. Wenn der einzelne gut, vernünftig und verantwortungsvoll wird, dann trägt er das zum Nächsten, der sich vielleicht auch darum bemüht, besser, vernünftiger und verantwortungsvoller zu werden. Und dieser trägt es wieder zum Nächsten usw. usf.

The individual human being can do very much, namely first and foremost for himself/herself. For in any case, every human being is closest to himself/herself and must therefore first and foremost be concerned with educating himself/herself, evolving and keeping himself/herself alive naturally. This, however, must be done in a form that is appropriate with regard to Creation and nature and thus requires that the individual himself/herself always and in every case bears full responsibility for everything and anything in terms of his/her thinking, striving, fine-spiritual perceiving, feeling, reflecting and acting and so forth. Therefore the individual must work on himself/herself and become a real human being, because everything begins with the individual and the whole of humanity consists of individuals. When the individual becomes good, rational and responsible, then he/she carries this to the next one, who may also make an effort to become better, more rational and responsible. And this one carries it to his/her next one and so on and so forth.

Nicht die grosse Masse der Menschheit kann geändert werden, und nicht die grosse Masse der Menschheit wird sich ändern zum Besseren, sondern es ist der einzelne Mensch, der dies tut. Und dieser trägt dann seine neue Art, sein Wissen, seine Liebe, seine Harmonie, seinen Frieden und sein Verantwortungsbewusstsein usw. hinaus in die Welt, hin zum Nächsten und Übernächsten, wodurch schliesslich ein System wie eine Schneeballschlacht entsteht. Also ist die Frage nicht die, ob der einzelne etwas tun kann oder ob er machtlos ist, sondern die Frage ist die: Warum tut der einzelne nichts? Denn beim einzelnen liegt es tatsächlich, dass sich alle Übel beheben lassen und dass alles zum Besseren geändert wird. Dieses Handeln liegt aber in erster Linie darin, dass sich der Mensch als solcher selbst besinnt und an sich selbst arbeitet, um einen wahrlichen Menschen aus sich zu machen, wobei dies jedoch nur durch die Findung der Wahrheit geschehen kann. Und ist die Wahrheit dann gefunden und ist man tatsächlich wirklicher Mensch geworden, dann kann man auch nach aussen hin vieles tun, und zwar indem man seinen Mut zusammennimmt und für die Wahrheit und ein besseres Leben und für eine bessere Welt und ein besseres Sinnen und Trachten der gesamten Menschheit einsteht. Dazu gehört z.B. auch ein Sicheinsetzen für den Kampf gegen die Überbevölkerung, gegen Frauendiskriminierung und gegen Kindsmisshandlung, gegen Folter- und Todesstrafe sowie gegen Fremden- und Rassenhass; dazu gehört aber auch der Kampf für Tierschutz, für Naturschutz und für Umweltschutz und der Erhalt des Planeten Erde. Und natürlich gehört dazu auch, und zwar nicht zuletzt, die Hilfe am Mitmenschen, wo immer es möglich und angebracht ist.

It is not the great mass of humanity that can be changed and it is not the great mass of humanity that will change for the better, rather it is the individual human being who does so. And it is this individual human being who then carries his/her new nature, his/her knowledge, his/her love, his/her harmony, his/her peace and his/her sense of responsibility, and so forth, out into the world to his/her next one and the next one beyond, through which finally a system like a snowball fight arises. Therefore the question is not whether the individual can do something or whether he/she is mightless, but the question is this: why does the individual do nothing? Because it is really up to the individual that all bad things are resolved and that everything is changed for the better. This action, however, lies primarily in the fact that the human being as such reflects and works on himself/herself in order to make a true human being out of himself/herself, although this can only happen by finding the truth. And once the truth has been found and one has really become a real human being, then one can also do a lot outwardly, namely by gathering one's powerfulness of action and by standing up for the truth and a better life and for a better world and a better reflecting and striving of the entire humankind. This includes, for example, engaging in the fight against overpopulation, campaigning against discrimination against women and the abuse of children, against torture and the death penalty, and against hatred of foreigners and other races; but it also includes the fight for animal welfare, for nature conservation and for environmental protection and the preservation of planet Earth. And, of course, it also includes, indeed not least, helping our fellow human beings wherever possible and appropriate.

Von der Masse der Menschheit ist nichts zu erwarten, denn diese lebt stur in ihrem gleichgültigen und selbstbezogenen Trott dahin. Darum liegt es beim einzelnen, dass er besseren Sinnes und zugänglich für die Wahrheit wird, um dann die Nächsten und Übernächsten mit sich zu ziehen. Das ist der einzige Weg, den es gibt, um die Gesamtmenschheit zum Besseren zu ändern und um das Leben und die Welt zu erhalten.

There is nothing to be expected from the masses of humanity, for they live stubbornly in their indifferent and self-absorbed rut. Therefore it is up to the individual to come to better senses and become accessible to the truth, in order to then draw the human being who is next to him/her and the one beyond that, with him/her. This is the only way that exists to change the whole humanity for the better and to preserve life and the world.

Vielen Dank für das Gespräch.

Many thanks for this interview.